Ennetbaden/Frick

Kurz eingenickt: Zwei Unfälle auf Aargauer Strassen

Die Autofahrerin geriet zuerst auf die Gegenfahrbahn und fuhr dann in die Leitplanke.

Die Autofahrerin geriet zuerst auf die Gegenfahrbahn und fuhr dann in die Leitplanke.

Am Freitag verunfallte eine Autofahrerin in Ennetbaden. Auf der Autobahn A3 bei Frick prallte ein Lieferwagenfahrer in die Mittelleitplanke. Beide seien am Steuer eingeschlafen und beide blieben unverletzt.

Am Freitag kurz vor 15 Uhr geriet eine 84-jährige Autofahrerin auf der Ehrendingerstrasse in Ennetbaden über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke.

Die Fahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 20‘000 Franken.

Auf der Autobahn A3 bei Frick prallte am gleichen Tag kurz nach 17.30 Uhr ein Lieferwagenfahrer in die Mittelleitplanke und blieb schliesslich auf dem Pannenstreifen stehen. 

Auch der 21-jährige Deutsche wurde nicht verletzt. Der Lieferwagen wurde an der Seite beschädigt.

Beide Verunfallten gaben der Polizei an, kurz eingenickt zu sein, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Aargauer Kantonspolizei nahm der 84-Jährigen den Führerausweis zu ab. Dem 21-Jährigen wurde der ausländische Führerausweis aberkannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1