Breitenbach/Rothrist

Innert zweier Tage in zwei Banken eingebrochen: Polizei nimmt Bande fest

Wurden von der Bande heimgesucht: Die Filiale der Basellanschaftlichen Kantonalbank in Breitenbach und die Filiale der Aargauer Kantonalbank in Rothrist.

Wurden von der Bande heimgesucht: Die Filiale der Basellanschaftlichen Kantonalbank in Breitenbach und die Filiale der Aargauer Kantonalbank in Rothrist.

Die Kantonspolizei Solothurn hat eine sechsköpfige Bande ermittelt, die im Mai 2015 in Breitenbach in die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank und in die Rothrister Filiale der Aargauer Kantonalbank eingebrochen ist.

Am 20. Mai 2015 nachts um 3 Uhr brachen mehrere Täter in Breitenbach in die Filiale der Basellandschaftlichen Kantonalbank ein. Dort entwendeten sie zunächst Bargeld in der Höhe von mehreren 10‘000 Franken. Als sie auch noch den Tresor ins Freie schaffen wollten, wurden die Einbrecher aber von Anwohnern überrascht und flüchteten. 

Mehr Glück mit dem Tresor hatte die Truppe zwei Tage später, am 22. Mai, in Rothrist. Dort brach sie um 4 Uhr in der Früh in die Filiale der Aargauer Kantonalbank ein und liess einen Kleintresor mitgehen. Die Deliktsumme war mit einigen tausend Franken aber tiefer als in Breitenbach. 

Die Täter flohen zwar in beiden Fällen unerkannt, sie kommen aber nicht davon. «Im Verlauf von umfangreichen Ermittlungen ist es der Kantonspolizei Solothurn gelungen, die mutmasslichen Täter der beiden Einbrüche zu ermitteln», teilt diese am Montag mit. Fünf von sechs an diesen Delikten beteiligten Personen hätten bereits im Mai im Raum Olten festgenommen werden können.

Ein weiterer Mittäter hatte sich nach Albanien abgesetzt. Dieser konnte aufgrund eines internationalen Haftbefehls ebenfalls angehalten und in der Folge an die Schweiz ausgeliefert werden. Die sechs Angeschuldigten stammen aus dem Kosovo (5) und aus Albanien (1).

Zwei sind laut Polizei im Kanton Solothurn wohnhaft, vier im Ausland. Sie sind zwischen 27 und 36 Jahre alt und weitgehend geständig. Einem der Beschuldigten werden zudem zwei weitere Einbrüche aus dem Jahre 2010 im Kanton Bern vorgeworfen. (ldu/pks)

Gezielter Einbruch auf AKB Rothrist: Die Diebe konnten unerkannt mit einem Tresor flüchten. Dieser enthielt mehrere 10`000 Franken und Edelmetall.

So berichtete TeleM1 im Mai über die beiden Einbrüche

Meistgesehen

Artboard 1