Bei einem Grossbrand im Rathaus von Satigny (GE) sind drei Feuerwehrleute verletzt worden. Nicolas Millot von der Genfer Feuerwehr sagte der Agentur Keystone-ATS in der Nacht, der Brandalarm sei um 21.20 Uhr eingegangen. Daraufhin seien 14 Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes mit rund 50 Einsatzkräften an den Brandort geeilt.

Kurz vor 22:30 Uhr sei das brennende Dach des Gebäudes zusammengestürzt. Dabei mussten zwei Feuerwehrleute aus den Trümmern gerettet werden. Drei Feuerwehrleute wurden ins das Genfer Universitätsspital (HUG) gebracht. Ihre Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich.

Polizeibilder vom Oktober: