Brugg
Feuerwerk als Sprengmittel gegen Robidog-Behälter missbraucht

In der Silvesternacht haben Unbekannte in Brugg mit Feuerwerkskörpern mehrere Robidog-Behälter. Zur Ermittlung der Täter sucht die Polizei Zeugen. Die neuen Robidog sind bereit aufgestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Mit Feuerwerk hatten Unbekannte einen Robidog gesprengt

Mit Feuerwerk hatten Unbekannte einen Robidog gesprengt

Zur Verfügung gestellt

In der Nacht auf Dienstag, 1. Januar 2013 beschädigten Unbekannte in Brugg an der Werdstrasse,der Frickermattenstrasse und Altenburgerstrasse in Brugg mehrere Robidog-Behälter. Aufgrund von gezündeten Feuerwerkskörpern entstand ein Schaden von über 2’000 Franken. Die Kantonspolizei (Telefon 0628358500) ersucht um sachdienliche Hinweise zur Täterschaft.