Bankraub
BLKB-Filiale in Aesch überfallen: Die Polizei sucht diesen Mann

Am Donnerstag, 30. Juli, hat ein Mann mit Motorrad-Helm das Personal der Kantonalbank-Filiale in Aesch mit einer Faustfeuerwaffe bedroht. Er erbeutete eine grössere Menge Bargeld und ist flüchtig. Die Polizei setzt eine Belohnung aus.

Drucken
Teilen
Der Bankräuber soll rund 185 Zentimeter gross sein und schweizerdeutsch gesprochen haben.
3 Bilder
Er hatte einen dunklen Rucksack bei sich.
Banküberfall in Aesch

Der Bankräuber soll rund 185 Zentimeter gross sein und schweizerdeutsch gesprochen haben.

Kapo BL

Laut der Baselbieter Polizei ereignete sich der Überfall am Donnerstag, 30. Juli 2015, um 9 Uhr vormittags. Es wurde niemand verletzt, eine Grossfahndung wurde eingeleitete.

Laut Angaben der Polizei ereignete sich der Überfall wie folgt ab: Der schwarz gekleidete Mann betrat die Bankfiliale und verlangte mittels Vorzeigen einer Faustfeuerwaffe die Herausgabe von Bargeld. Der Einzeltäter trug während der gesamten Aktion einen dunklen Motorradhelm mit geschlossenem Visier und dunkle Handschuhe.

Flucht in Richtung Reinach/Dornach

Nachdem ihm eine grössere Menge Bargeld ausgehändigt worden war, flüchtete der Täter auf einem Motorrad via Dornacherstrasse in Richtung Reinach oder Dornach, mit grösster Wahrscheinlichkeit lenkte der Täter ein dunkles Motorrad.

Zur Täter-Beschreibung: 1,85 Meter gross, schlanke Statur, er sprach Schweizerdeutsch und führte einen dunklen Rucksack mit sich. Er trug eine dunkle bis schwarze Windjacke sowie Turnschuhe mit auffällig neongrünen Schuhbändeln. Die Baselbieter Polizei bittet Zeugen, sich zu melden (Telefon 061 553 35 35) und setzt eine Belohnung vonn 5000 Franken aus.