Tötungsdelikt Zürich
Beschuldigte Frau gibt Schüsse auf Brasilianer zu

Die 31-jährige Frau, die mutmasslich am Samstagabend in Zürich-Affoltern einen 34-jährigen Brasilianer getötet hat, ist geständig, "mehrere Schüsse" auf den Mann abgegeben zu haben. Dies sagte der zuständige Staatsanwalt am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Merken
Drucken
Teilen
Die Verdächtige gestand die tödlichen Schüsse auf den Brasilianer.

Die Verdächtige gestand die tödlichen Schüsse auf den Brasilianer.

Markus Heinzer, newspictures

Das Zwangsmassnahmengericht habe am Montagnachmittag entschieden, dass die Frau in Untersuchungshaft muss, sagte Staatsanwalt Matthias Stammbach gegenüber der sda. Aus ermittlungstaktischen Gründen gab er keine weiteren Auskünfte.

Beim Getöten handelt es sich um einen in der Kampfsportszene bekannten Schwergewichtskämpfer. "Godzilla", wie er von seinen Kampffreunden genannt wurde, sei einer der Pioniere der Szene gewesen mit internationalen Erfolgen, heisst es in einem Nachruf auf dem deutschen Kampfsportportal www.groundandpound.de.

Zum Drama war es am Samstagabend, kurz vor 18.30 Uhr in einer Wohnung in Zürich-Affoltern gekommen. Es fielen mehrere Schüsse. Der 34-Jährige erlag noch am Tatort seinen Verletzungen. Die Tatverdächtige, eine Schweizerin, liess sich widerstandslos festnehmen. Laut Polizeimitteilung war den Schüssen eine heftige verbale Auseinandersetzung vorausgegangen.