Verhaftung

Autodiebe nach Gefängnisausbruch im Kanton Zürich verhaftet

Autodiebe werden nur selten gefasst

Autodiebe werden nur selten gefasst

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagmorgen in Affoltern am Albis drei mutmassliche Autodiebe festgenommen. Einem Komplizen gelang die Flucht. Ein Fahrzeug konnte sichergestellt werden.

Die Kantonspolizei Zürich hat drei mutmassliche Autodiebe festgenommen. Aufgeflogen waren die Männer, weil ein Polizist am Donnerstag in einer Wohnung in Affoltern am Albis eine Gerichtsurkunde abliefern wollte. Die Autodiebe waren aus einem Gefängnis in der Ostschweiz geflüchtet.

Anstelle des Mieters öffnete ein 32-jähriger Spanier die Türe. Gleichzeitig flüchteten drei Personen via Fenster aus der Parterrewohnung. Bei der sofortigen Fahndung konnten die drei dabei beobachtet werden, wie sie in ein Auto stiegen.

Als sie die Polizei sahen, stiegen sie sofort wieder aus und flüchteten in verschiedene Richtungen. Ein 26-jähriger Algerier konnte gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Freitag schnell eingeholt und verhaftet werden. Ein 24-jähriger Schweizer wurde Minuten später in einer Tiefgarageneinfahrt angehalten.

Dem vierten Mann gelang die Flucht. Mittlerweile steht fest, dass das Fahrzeug und auch die Nummernschilder gestohlen waren. Zwei der Männer waren zudem zur Verhaftung ausgeschrieben, weil sie aus einem Gefängnis in der Ostschweiz ausgebrochen waren. Dort waren sie wegen Einbrüchen, Autodiebstählen und ähnlicher Delikte inhaftiert.

Meistgesehen

Artboard 1