Baden/Lupfig
Auf Diebestour in der Region Baden – Polizei nimmt fünf Rumänen fest

Unabhängig voneinander nahm die Kantonspolizei in Baden und Lupfig insgesamt fünf Rumänen fest. Sie werden dringend verdächtigt, in der Schweiz auf Diebestour gewesen zu sein. Die Polizei fand Diebeswerkzeug und gestohlene Kosmetika.

Drucken
In der Handtasche der Rumänin fand sich Kosmetika im Wert von über 1'100 Franken.(Symbolbild)

In der Handtasche der Rumänin fand sich Kosmetika im Wert von über 1'100 Franken.(Symbolbild)

Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Unabhängig voneinander nahm die Kantonspolizei in Baden und Lupfig insgesamt fünf Rumänen fest. Sie werden dringend verdächtigt, in der Schweiz auf Diebestour gewesen zu sein.

Verdächtiges Werkzeug im Auto

Einer Patrouille der Kantonspolizei Aargau fiel am Dienstagnachmittag, 5. Mai 2015, in Baden ein Ford mit rumänischen Kontrollschildern auf. Die Polizisten
stoppten das Auto, welches mit vier Männern besetzt war.

Diese wurden zur näheren Überprüfung auf den Polizeiposten gebracht. Dort durchsuchte die Polizei das Auto, wobei sie sie auf einen Schlüsselbund stiess. Daran befand sich ein kleines Werkzeug, wie es professionelle Ladendiebe verwenden, um die Diebstahlssicherung von Kleidungsstücken zu entfernen.

Zum Grund ihrer Anwesenheit befragt machten die vier Rumänen im Alter zwischen 27 und 55 Jahren widersprüchliche Aussagen. Die Kantonspolizei nahm das Quartett daher für weitere Ermittlungen fest. Sie werden verdächtigt, als Kriminaltouristen in der Schweiz unterwegs gewesen zu sein.

In grossem Stil Kosmetika gestohlen

Ebenfalls unter dem Verdacht, auf Diebestour gewesen zu sein, nahm die Polizei gestern Abend in Lupfig eine 29-jährige Rumänin fest.

Diese wurde in einer Drogerie im Einkaufscenter «Seebli» beim Ladendiebstahl ertappt. In ihrer Handtasche fand sich Kosmetika im Wert von über 1'100 Franken. Wie die vier in Baden festgenommenen Rumänen hat die Frau keinen Wohnsitz in der Schweiz.

Aktuelle Nachrichten