Wie die Kantonspolizei Graubünden am Mittwoch mitteilte, war die 49-jährige Frau um 18.10 Uhr auf der Hauptstrasse unterwegs von Rhäzüns in Richtung Rothenbrunnen. Nach ersten Erkenntnissen kam es dabei mit einem entgegenkommenden Personenwagen zu einer Streifkollision.

Daraufhin kollidierte die Frau frontal mit dem nachfolgenden entgegenkommenden Personenwagen. Dessen 35-jähriger Lenker erlitt leichte Verletzungen. Er wurde mit der Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden gebracht. Bei der Richtung Rothenbrunnen fahrenden 49-Jährigen konnten die Ärzte nur noch den Tod feststellen.

Beim Verkehrsunfall im Einsatz standen zwei Ambulanzteams der Rettung Chur, die Strassenrettung Chur, die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie der Tatbestandsaufnahme war die Italienische Strasse für knapp vier Stunden gesperrt.

Aktuelle Polizeibilder vom September 2019: