Todesfall

22-jährige Frau tot aus der Aare geborgen – keine Hinweise auf ein Delikt

In Bern wurde am Dienstag der leblose Körper einer Frau aus der Aare geborgen. (Symbolbild)

In Bern wurde am Dienstag der leblose Körper einer Frau aus der Aare geborgen. (Symbolbild)

Rettungskräfte haben am Dienstagabend beim Stauwehr Engehalde in Bern eine leblose Frau aus der Aare geborgen. Gemäss ersten Abklärungen bestehen keine Hinweise auf ein Delikt.

(agl) Die Berner Kantonspolizei wurde am Dienstagnachmittag zum Stauwehr Engehalde gerufen, weil eine leblose Person im Wasser gesichtet wurde. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, konnten die Rettungskräfte den Körper unterhalb der Wehranlage aus dem Wasser bergen und nur noch den Tod der Frau feststellen. Gemäss der Kantonspolizei handelt es sich um eine 22-jährige Eritreerin, die im Kanton Bern wohnte. Aktuell werden unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Ermittlungen zu den Todesumständen durchgeführt. Gemäss der Mitteilung der Polizei bestehen aktuell keine Hinweise auf ein Delikt.

Die Polizei hatte am Dienstagabend die Umgebung beim Stauwehr vorübergehend abgesperrt. Dies, um die ungestörte Arbeit der Einsatzkräfte zu gewährleisten und aus Pietätsgründen gegenüber der Verstorbenen, schreibt die Kantonspolizei.

Meistgesehen

Artboard 1