Stimmen zu Christoph Blochers 80. Geburtstag

Francesco Benini
Merken
Drucken
Teilen
Christoph Mörgeli, Altnationalrat SVP: Ich wünsche Christoph Blocher, dass er seiner Familie, seinen Freunden, seinen Anhängern wie seinen Gegnern noch ganz lange erhalten bleibt. Für unzählige Schweizer ist er ein «Schutzgeist der Heimat» (so Conrad Ferdinand Meyer über Gottfried Keller). Und ein «Monument der Richtigkeit» (so Martin Walser über Christoph Blocher).
Laura Zimmermann, Operation Libero: Ich stosse auf Sie an, Herr Blocher, und wünsche Ihnen ein tolles Fest mit viel Gin & Tonic und ein langes, gesundes Leben. Auch wenn wir selten einer Meinung sind: Sie stehen stets für Ihre Überzeugung ein und haben viel erreicht. Prost und alles Gute. Auf dass Sie noch lange miterleben, wie die Schweiz sich verändert und das europäische Projekt mitgestaltet.
Gerhard Pfister, Präsident der CVP: Ich wünsche Christoph Blocher das, was ich jedem wünsche, der gesund 80 Jahre alt werden darf: weiterhin gute Gesundheit und Zufriedenheit. Gleichzeitig zolle ich ihm Anerkennung für sein Lebenswerk. Beruflich hat er sein Unternehmen hervorragend geführt. Politisch hat er seine Partei praktisch im Alleingang zur grössten Schweizer Partei gemacht.
Natalie Rickli, SVP-Regierungsrätin: Christoph Blocher hat mich beeindruckt, indem er wie kein anderer für die Unabhängigkeit unseres Landes gekämpft hat und die Schweiz damit massgeblich mitprägte. Junge Menschen hat er stets gefördert. Zu seinen 80. Geburtstag wünsche ich ihm alles Gute und insbesondere gute Gesundheit!
Pascal Couchepin, Altbundesrat FDP: Ich gratuliere Christoph und wünsche ihm ein schönes Fest im Kreis seiner Familie und seiner Kinder, auf die er zu Recht stolz ist.
Jacqueline Badran, SP-Nationalrätin: Du hast immer gerne mit mir geredet. Und ich mit Dir. Jenseits der grossen Bühnen bist Du ein spannender Gesprächspartner, weil Du Deine Argumente herleitest und begründest. Wie ich auch. Wir haben noch etwas gemeinsam. Wir neigen dazu, zu definieren, was ‹das Volk› will und was die Schweiz im Innersten ausmacht.
Thierry Burkart, FDP-Ständerat: Christoph Blocher ist seit Bestehen des Bundesstaats einer der prägendsten Politiker. Er hat, was in Europa in dieser Form einzigartig sein dürfte, Nationalismus mit Wirtschaftsliberalismus verbunden. Der Rolle des Oppositionspolitikers ist er stets treu geblieben – selbst als Regierungsmitglied.