Bildstrecke
Beschattungsaffäre bei der Credit Suisse: Was bisher geschah

Merken
Drucken
Teilen
Der Beschattungsskandal bei der CS und seine Folgen – was bisher geschah: Im Juli gibt die Credit Suisse bekannt, dass Iqbal Khan, Chef der Vermögensverwaltung, die Bank verlässt.

Der Beschattungsskandal bei der CS und seine Folgen – was bisher geschah: Im Juli gibt die Credit Suisse bekannt, dass Iqbal Khan, Chef der Vermögensverwaltung, die Bank verlässt.

Keystone
Als im August der Wechsel Khans zur UBS öffentlich wird, veranlasst CS-Manager Pierre-Olivier Bouée dessen Überwachung.

Als im August der Wechsel Khans zur UBS öffentlich wird, veranlasst CS-Manager Pierre-Olivier Bouée dessen Überwachung.

zvg
Er befürchtet, Khan (im Bild) werde wichtige Mitarbeiter und Kunden von der CS abwerben.

Er befürchtet, Khan (im Bild) werde wichtige Mitarbeiter und Kunden von der CS abwerben.

zVg
Khan wird im September während knapp zwei Wochen von einer Detektivfirma überwacht.

Khan wird im September während knapp zwei Wochen von einer Detektivfirma überwacht.

Keystone, Symbolbild
Dann stellt er einen seiner Beschatter in der Nähe des Zürcher Paradeplatzes. Khan fühlt sich bedroht und erstattet Anzeige bei der Polizei.

Dann stellt er einen seiner Beschatter in der Nähe des Zürcher Paradeplatzes. Khan fühlt sich bedroht und erstattet Anzeige bei der Polizei.

KEYSTONE/GAETAN BALLY
CS-Präsident Urs Rohner gibt eine Untersuchung in Auftrag.

CS-Präsident Urs Rohner gibt eine Untersuchung in Auftrag.

ENNIO LEANZA
Soll von der Beschattung nichts gewusst haben: CS-Chef Tidjane Thiam.

Soll von der Beschattung nichts gewusst haben: CS-Chef Tidjane Thiam.

KEYSTONE
Die Affäre nimmt eine tragische Wende, als ein Detektiv des Zürcher Büros, das Iqbal Khan beschattet hat, aufgrund des zunehmenden auch medialen Drucks das Leben nimmt.

Die Affäre nimmt eine tragische Wende, als ein Detektiv des Zürcher Büros, das Iqbal Khan beschattet hat, aufgrund des zunehmenden auch medialen Drucks das Leben nimmt.

Ennio Leanza, Keystone (8. Juni 2018)
An einer Medienkonferenz orientieren Verwaltungsrat John Tiner (links) und CS-Präsident Urs Rohner über die Ergebnisse und Konsequenzen der Untersuchung: Die Grossbank trennt sich per sofort von Sicherheitschef Remo Boccali sowie COO (Chief Operating Officer) Pierre-Olivier Bouée.

An einer Medienkonferenz orientieren Verwaltungsrat John Tiner (links) und CS-Präsident Urs Rohner über die Ergebnisse und Konsequenzen der Untersuchung: Die Grossbank trennt sich per sofort von Sicherheitschef Remo Boccali sowie COO (Chief Operating Officer) Pierre-Olivier Bouée.

ENNIO LEANZA
Später wird bekannt: Der Grund für Khans Abgang liegt in einem Streit zwischen ihm und Thiam bei einer Cocktailparty Anfang Jahr.

Später wird bekannt: Der Grund für Khans Abgang liegt in einem Streit zwischen ihm und Thiam bei einer Cocktailparty Anfang Jahr.

Keystone
Dann kommt aus: Es soll einen zweiten Beschattungsfall eines CS-Kadermitglieds gegeben haben. Der damalige oberste Personalchef Peter Goerke ist im Februar 2019 ebenfalls überwacht worden.

Dann kommt aus: Es soll einen zweiten Beschattungsfall eines CS-Kadermitglieds gegeben haben. Der damalige oberste Personalchef Peter Goerke ist im Februar 2019 ebenfalls überwacht worden.

CH Media
Die Finanzmarktaufsicht Finma wollte im Rahmen ihrer Untersuchung zum CS-Beschattungsskandal prüfen, ob etwa der Konzernchef der CS Tidjane Thiam seine Kontrollfunktionen ordnungsgemäss ausgeführt hat. (Archivbild)

Die Finanzmarktaufsicht Finma wollte im Rahmen ihrer Untersuchung zum CS-Beschattungsskandal prüfen, ob etwa der Konzernchef der CS Tidjane Thiam seine Kontrollfunktionen ordnungsgemäss ausgeführt hat. (Archivbild)

KEYSTONE/GAETAN BALLY
Im Februar 2020 nun der Paukenschlag: CEO Tidjane Thiam nimmt nach monatelangen Spekulationen und Aufforderungen zum Rücktritt den Hut.

Im Februar 2020 nun der Paukenschlag: CEO Tidjane Thiam nimmt nach monatelangen Spekulationen und Aufforderungen zum Rücktritt den Hut.

KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
In seine Fussstapfen tritt Thomas Gottstein, der derzeitige CS-Schweiz-Chef.

In seine Fussstapfen tritt Thomas Gottstein, der derzeitige CS-Schweiz-Chef.

Ralph Ribi