Zäme Zämestah - Limmattal mit Andreas Glarner

Wer wir sind? Offiziell vor einem Monat gegründet hat sich Zäme Zämestah – Limmattal zum Ziel gesetzt junge Bürgerliche abzuholen und eine Plattform zu bieten mit Fokus Limmattal. Es stehen jeweils abwechslungsweise politische und gesellschaftliche Events auf dem Programm.

Am Dienstag 21. Mai 2019 fand das neueste Treffen von "Zäme Zämestah - Limmattal" im Zentrum Geroldswil statt. Thema diesmal war die Asyl- und Ausländerpolitik der Schweiz.

Vor rund 40 Gästen führte Referent Nationalrat Andreas Glarner kurzweilig und mit viel Galgenhumor durch die zähe Materie und fasste das Thema akkurat zusammen. Zu Sprache kam unter anderem die (andauernde) Flüchtlingskrise, das Versagen von Verträgen à la Schengen, das Nichtumsetzen von Gesetzen und der demographische Wandel im Lande Schweiz. 

Erstaunlich war ebenfalls zu erfahren, was die ganze "Resettlement-Politik" schlussendlich kosten würde. Empfehlung an alle lautet: rasche Anfrage bei der eigenen Gemeinde, denn diese ist nach 5 Jahren für die „Flüchtlinge“ organisatorisch und finanziell zuständig. 

Quintessenz des Abends; Merkel’s „Wir schaffen das“ wird auch in der Schweiz nicht funktionieren. All den guten Absichten zum Trotz sind unsere Mittel und auch der Platz in der Schweiz endlich.

Bei Interesse würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen. Auf unserer Facebookseite „Zäme Zämestah – Limmattal oder per Mail an zaeme-zaemestah@gmx.ch finden sich allerlei Informationen über uns und unsere Veranstaltungen, über die wir laufend über verschiedene Kanäle wie die azmedien berichten.

Für den Vorstand
Jennifer Fischer und Olivier Chanson