Am Wochenende vom 6. und 7. April 2019 fanden in Utzenstorf die Berner Mannschaftsmeisterschaften der Junioren-Kunstturnerinnen statt. Der Anlass war bereits früh ausgebucht, so blieb der Wettkampf einigen Weininger Turnerinnen verwehrt.

Am Samstag startete Kirsten Thieler in ihrem Programm P1. Sie führte am Balken sowie am Boden alle geforderten Elemente sehr sauber geturnt durch und erzielte den hervorragenden 5. Rang von 104 Teilnehmerinnen. Da dies ein Teamwettkampf und die Einzelwertung eine Nebensache ist, wurde sie trotz der guten Leistung leider nicht mit einer Auszeichnung belohnt. Trotzdem darf sie sich über den guten Rang freuen, da es sich um einen Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften handelt.

Am Sonntagnachmittag begann der Wettkampf für das Team vom Programm P3 mit Sarah Graf, Mira Stalder und Mikaela Thieler. Sarah Graf nahm ihren ganzen Mut zusammen und zeigte am Balken zwei Flick-Flacks in Folge. Mira Stalder hatte mit der Riesenfelge am Stufenbarren ebenfalls eine Wettkampfpremiere und bei Mikaela Thieler ist die gut gelungene Bodenübung hervorzuheben. Alle drei Turnerinnen konnten ihre Leistungen an den vier olympischen Geräten gut abrufen und erreichten den 9. Platz von 13 Teams. In der Einzelwertung klassierte sich Sarah Graf auf dem 20., Mira Stalder auf dem 26. und Mikaela Thieler auf dem 36. Rang von 50. Turnerinnen. Wenn man in Betracht zieht, dass Kaderturnerinnen einen hohen Anteil der Konkurrenz bildeten, darf das Weininger Team durchaus zufrieden mit seinen Leistungen sein.

Bereits nächste Woche findet der Limmatcup als Team- und Einzelwettkampf in Unterengstringen statt.

Weitere Informationen zum Kutu Weiningen finden Sie auf: www.kutuweiningen.ch