STV Möriken-Wildegg

Vier ETF-Medaillen für Möriker Trampliner/innen

megaphoneVereinsmeldung zu STV Möriken-Wildegg

Am ersten Tag des eidgenössischen Turnfestes in Aarau (13. bis 23. Juni) fanden in der KEBA-Halle die Einzel- und Synchronwettkämpfe im Trampolinturnen statt. Die Turner/innen des STV Möriken-Wildegg freuten sich sehr auf, den in ihrem Heimatskanton, stattfindenden Anlass. Es war ein sehr spannender Tag, da die Kategorien nicht wie üblich in National und Elite getrennt wurden und man sich so mit den Kaderathleten/innen messen konnte. Den Möriker Trampoliner/innen gelang es vier Medaillen und einige Auszeichnungen (30% pro Kategorie) mit nach Hause zu nehmen.

Gleich zu Beginn des Wettkampfs im Sychron Open konnten vier Paare je einen Kranz gewinnen. Tamara Gygli und Silvina Hufschmid konnten mit stark geturnten Übungen den etwas undankbaren vierten Rang erreichen. Den siebten Platz erturnten sich Jasmine und Claudia Gansner. Die jüngsten Fianleinzüger Dario Geissmann und Janis Graf freuten sich über den achten Rang. Eine weitere Auszeichnung erhielten Melanie Schärer und Aline Hottinger auf dem neunten Platz. Die erste Möriker Medaille erturnte sich Sheryl Graf in der Kategorie U11. Sie konnte sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen und sprang auf den dritten Rang. Luana Hauenstein und Amelie Kwiatecki konnten mit dem fünften und sechsten Platz je eine Auszeichnung gewinnen. Im U13 wurden drei weitere Auszeichnungen an Möriker Trampoliner/innen vergeben: mit den Plätzen vier bis sechs Leonie Schneider, Carina Ahcin und Levin Graf.

Äusserst erfolgreich waren die Möriker in der Kategorie Synchron U13 am Nachmittag. Der Sieg ging an Keilah Burger und Leonie Schneider mit der höchsten Synchronitätsnote im Finale. Simona Bruno und Fiona Buser freuten sich über die Bronzemedaille. Sehr knapp mit nur 0.07 Punkten Abstand verpassten Sheryl Graf und Carina Ahcin das Podest, sie erhielten mit dem vierten Rang eine Auszeichnung. Am Schluss standen die zwei höchsten Kategorien Open Men und Ladies an und es konnten weitere Erfolge gefeiert werden. Melanie Schärer konnte nach dem Finaleinzug den siebten von insgesamt 25 Plätzen belegen. Bei den Men gelang allen drei Möriker Tuner der Einzug in das Finale. Leider musste Markus Brack seine Übung nach dem sechsten Sprung abbrechen und wurde Siebter. Seinen letzten Einzelwettkampf bestritt er vor sechs Jahren, am ETF in Biel. Den vierten Rang erreicht Janick Schütz, der im Finale seine Übung nicht ganz wie vorgesehen sprang. Er musst, da er nahe am Trampolinrand war, seine Übung während dem Turnen umstellen. Tobias Beckert konnte mit einem starken Finaldurchgang überzeugen und gewann mit grossem Abstand die Silbermedaille.

Der Wettkampf war für den STV Möriken-Wildegg ein voller Erfolg und es hat den Turner/innen sehr Spass gemacht Teil des ETF 2019 in Aarau zu sein. Am kommenden Wochenende werden sie am Samstagnachmittag im Schachen ihr Vereinsturnen präsentieren.

(Claudia Gansner)

Meistgesehen

Artboard 1