Handball NLB

Verpasste Chance im letzten Spiel: Der TV Birsfelden kassiert eine Niederlage gegen den TV Möhlin

Im letzten Saisonspiel wurde der TV Birsfelden durch den TV Möhlin ausgebremst.

Im letzten Spiel der laufenden Saison muss sich der TV Birsfelden im heimischen Stadion dem TV Möhlin geschlagen geben. Beide Teams schenkten sich vor allem in der ersten Halbzeit nichts, letztlich gelingt es aber Möhlin davonzuziehen. Nichtsdestotrotz darf der TV Birsfelden auf eine gelungene Saison zurückblicken.

Der TV Birsfelden verliert das letzte Saisonspiel gegen den TV Möhlin mit 23-25 (12-12). Beide Teams wollten die Saison nochmals mit einem Erfolgserlebnis abschliessen und den Sieg holen. Letzteres gelang  zwar nur dem Gast, trotzdem konnten die Birsfelder nach der Partie auf eine gelungene Saison zurückblicken.

Mit den Niederlagen in den letzten Spielen rutschte man zwar noch auf den 10. Tabellenrang ab, doch man konnte im Gegensatz zu früheren Spielzeiten bereits mehrere Runden vor Saisonende das erklärte Ziel Klassenerhalt absichern. Eine bessere Platzierung wurde schlussendlich durch Verletzungen und Absenzen von Schlüsselspielern verhindert.

Julian Heinis (l.) setzt im Regionalderby zum Angriff an.

Julian Heinis (l.) setzt im Regionalderby zum Angriff an.

Das Regionalderby zum Saisonende beinhaltete angesichts der klaren Ausgangslage in der Tabelle nicht dieselbe Intensität wie das Hinspiel. Das Spielgeschehen gestaltete sich in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen.

Knappes Spiel

Beide Teams leisteten sich den einen oder anderen Fehler im Angriff, weshalb die Verteidigungsreihen und Torhüter sich mehr auszeichnen konnten. Bei den Fricktalern setzte vor allem Topscorer Vizes die entscheidenden Akzente während man bei den Hafenstädtern als geschlossenes Kollektiv auftrat.

In der ersten Halbzeit setzt die Mannschaft von Raphael Galvagno (l.) einige Akzente und überzeugt vor dem gegnerischen Tor.

In der ersten Halbzeit setzt die Mannschaft von Raphael Galvagno (l.) einige Akzente und überzeugt vor dem gegnerischen Tor.

Folgerichtig gingen beide Teams beim Spielstand von 12-12 in die Pause.  Im zweiten Umgang blieb das Spiel bis zur 40. Minute knapp. Dann leisteten sich die Birsfelder ein paar Fehlwürfe zu viel, weshalb sich Möhlin mit drei Toren absetzen konnte.

Zwar fand man im Angriff zurück in die Spur, doch der Tabellendritte verwaltete den Vorsprung geschickt und setzte jeweils gezielte Nadelstiche, wenn die Birsfelder zu einer Aufholjagd ansetzten.

Klassenerhalt zum 150. Jubiläum

Somit konnte Ighirris Mannschaft trotz einer soliden Leistung den knappen Rückstand nicht mehr aufholen. Wie bereits letzte Woche erhielt man Unterstützung aus der zweiten Mannschaft und NLB-Debütant Lenzin konnte in der Schlussphase der Partie per Siebenmeter sein erstes Tor in der NLB erzielen. Trotz der 23-25 Niederlage fand man so zu einem versöhnlichen Saisonende.

In der zweiten Halbzeit kann sich dann aber der TV Möhlin durchsetzten.

In der zweiten Halbzeit kann sich dann aber der TV Möhlin durchsetzten.

An dieser Stelle gilt es, den Zuschauern, Zeitnehmern und vielen weiteren Helfern zu danken, welche durch ihre Unterstützung über die ganze Saison hinweg den Klassenerhalt überhaupt erst möglich gemacht haben.

Nun steht zunächst die Erholung und das 150. Jubiläum des TV Birsfelden im Vordergrund. Wir freuen uns auf hoffentlich noch viele weitere Saisons in der Nationalliga B. 

Meistgesehen

Artboard 1