SVP Dietikon

SVP: Grill und Bier und 2x NEIN

megaphoneVereinsmeldung zu SVP DietikonSVP Dietikon

Grill und Bier und 2x NEIN

Die Parteiversammlung vom 6. Mai im BiBs an der Fondlistrasse bei Grill und Bier war spannender den je. Rund 30 Mitglieder folgten der Einladung zur Versammlung. Markus Lottenbach referierte zur Vorlage STAF (Steuervorlage und AHV) und als Gegenpart referierte unsere Junge SVPlerin Jennifer Fischer. Beide brachten ihre Argumente pro und contra zur Vorlage gekonnt ein. Die anschliessend geführte angeregte Diskussion war beeindruckend. Man konnte sehen, dass dieses Thema die Jungen speziell beschäftigt. Bei der Schlussabstimmung obsiegten die Gegner der Vorlage mit 14:13 und zwei Enthaltungen. Deshalb lautet die SVP-Parole: NEIN.
Da es langsam kühler wurde, verlegte sich die Versammlung in den Innenraum, wo die Herren Sandro Strässle und Roger Bobillier ihr spannendes und aufschlussreiches Referat zum Waffengesetz hielten. Ebenfalls nach intensiver Diskussion wurde die NEIN-Parole mit 29:1 gefasst.

Das nicht optimale Wetter lud zwar nicht zu Grill und Bier ein, doch dieses hielt die rund 30 Mitglieder nicht ab, an die Parteiversammlung zu kommen. Der Referent zur STAF Markus Lottenbach brachte als erster seine Argumente für ein JA ein. Er erläuterte die Vorlage auf sachlicher Basis und erwähnte ebenfalls dabei, dass richtigerweise es zwei Abstimmungen geben sollte. Doch um die AHV und die Steuerreform nicht zu gefährden billigte das nationale Parlament einer Verknüpfung zu.

Jennifer Fischer argumentierte genau auf diesem Punkt, denn sie war überzeugt davon, dass die AHV korrekt saniert werden müsse und so keine Verknüpfung stattfinden dürfe. Die Jungen haben das Gefühl, dass sie nichts mehr aus dem hochverschuldeten Topf profitieren können. Sie sind sich jedoch bewusst, dass sie so oder so länger arbeiten müssen. Diese und andere Argumente überzeugten eine knappe Mehrheit, wodurch mit einer Stimme Unterschied die NEIN - Parole beschlossen wurde.

Die anschliessende Präsentation der Herren Strässle und Bobillier zum Waffengesetz war äusserst aufschlussreich, da sie auf eine gute Art und Weise aufzeigen konnten, dass die EU ein reines Säbelrasseln verursacht. Uns wurden die verschiedenen Waffenarten dargestellt und was es bedeutet, wenn diesem Gesetz zugestimmt würde. All die Widersprüche der Befürworter dieser Vorlage wurden aufgezeigt. Am Schluss war klar, hier muss mit einem klaren NEIN geantwortet werden. Mit 29:1 wurde die NEIN-Parole gefasst.

Der Präsident Rochus Burtscher informierte, dass für die nächsten Parteiversammlungen wiederum Nationalräte und auch Regierungsräte eingeladen werden. Wir freuen uns, bereits heute auf die nächste Versammlung. Weiter erwähnte er noch, dass der «Verein Zäme Zämstah» am 21. Mai eine Veranstaltung mit NR Andreas Glarner im katholischen Kirchgemeindehaus in Geroldswil organisieren.

Rochus Burtscher
Präsident SVP Dietikon
Mobile 079 501 05 58
www.svp-dietikon.ch
info@svp-dietikon.ch

Meistgesehen

Artboard 1