Familienforum

Sternsingeraktion rechtes Limmattal

megaphoneVereinsmeldung zu Familienforum

In der Fahrweid, in Geroldswil, Oetwil und Weiningen ist es schon eine langjährige Tradition, den Segen zum neuen Jahr - 20*C+M+B+17 - an den Wohnungs- und Haustüren anzubringen. Bei kaltem Wetter, mit verschneiten Landschaften, waren von der Pfarrei St. Johannes über 10 Kinder frohen Mutes mit gesegneten Kreiden und der Sammelbüchse unterwegs. Sie besuchten zahlreiche Haushalte, die Gemeindeverwaltungen von Geroldswil, Oetwil und Weiningen, ebenfalls Geschäfte. Bunt kostümiert als Caspar, Melchior und Balthasar erinnerten die Mädchen und Buben an die drei Weisen aus dem Morgenland. Viele Gemeindemitglieder wünschten den Besuch der Sternsingerinnen und Sternsinger, was uns sehr freute. Auch sehr willkommen waren die Sternsinger im Alters- und Pflegeheim Im Morgen in Weiningen, beim ökumenischen Seniorinnen-Nachmittag in Geroldswil und im Kloster Fahr. In einigen Wohnhäusern wurde der Anlass zum allgemeinen Treffpunkt und Austausch. Das bot die Möglichkeit, unter Nachbarn aufs Neue Jahr anzustossen. Das Leitwort dieser Aktion war „Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit“. Wir sammelten besonders für dieses ostafrikanische Land. Angesichts des Klimawandels ist die Bewahrung der Schöpfung dringlicher denn je geworden. Wir danken allen ganz herzlich, die sich in irgendeiner Form an unserem Anlass beteiligt haben, ebenso den zahlreichen grosszügigen Geldspendern und den vielen Kindern, die so freudig mitmachten und sich für ärmere Kinder einsetzten.

Markus Binder-Peier, Pfarrei St. Johannes Geroldswil

Meistgesehen

Artboard 1