Am Samstag, den 24. Mai, wurde die Eröffnung der neuen Schule für koreanische Schwertkunst (Haidong Gumdo) in Dietikon gefeiert. In einer offiziellen Zeremonie wurde Ralf Sommerfeld, der Schulleiter der Shim-Sang-Dojang genannten Schule, durch den Verbandspräsident der Swiss Haidong Gumdo Association und Landesleiter Christian Mayer und den technischen Direktor der EU und der Schweiz Meister Chul-Kyung Lee geehrt. Shim Sang steht für einen kontrollierten, ruhigen Geist und ein starkes Fundament; beides möchte Ralf Sommerfeld in den neuen Räumlichkeiten seinen Schülern mit auf den Weg geben.

Rund 30 Gäste begleiteten Ralf Sommerfeld durch die offizielle Eröffnungszeremonie, die Ansprachen der Ehrengäste und eine spektakuläre Kampfkunstvorführung beinhaltete. Anschliessend wurde die Feier durch einen Apéro abgerundet, während dem man auch als Laie unter fachkundiger Führung die eigene Schwertkunst an einer Zeitung ausprobieren konnte.

In der Eröffnungsrede rekapitulierte der neue Schulleiter die wichtigsten Stationen in seiner Karriere als Haidong Gumdo Trainer. Nach den Anfängen mit einer kleinen Schule in Deutschland und der fünfjährigen Zeit als Assistenztrainer bei Meister Lee in Zürich, sei es für Ralf Sommerfeld nun Zeit eine eigene Schule in der Schweiz zu leiten.

„Ich möchte mit dieser Schule einen Ort der Ruhe schaffen, in der man sich vom gestressten Alltag erholen und Energie tanken kann“, meint Sommerfeld. Hier möchte er die über 1700-jährige Schwertkunst aus Korea weitergeben und die damit verbundene fernöstliche Philosophie und den Ehrenkodex seinen Schülern näher bringen. Schmunzelnd fügte der junge Vater in seiner Eröffnungsrede hinzu: „Natürlich ist es mir, wie wohl jedem Vater, auch ein Anliegen, von meinem Sohn als cooler Vater wahrgenommen zu werden. Und ich denke, mit einer eigenen Kampfkunstschule habe ich gute Chancen.“

Verbandspräsident Mayer lobte in seiner Ansprache die hellen Räumlichkeiten und die grossartige Atmosphäre. Auch Meister Lee äusserte während der traditionellen Fahnenübergabe seinen Stolz über seinen Schüler und die neue Schule. Beide bedankten sich bei Ralf Sommerfeld für seine Leistungen für den Schweizer Dachverband, wie zum Beispiel die Organisation der ersten Schweizermeisterschaften im Jahr 2012.

Der Höhepunkt des Anlasses war eine 20-minütige Haidong Gumdo und Ninjutsu-Vorführung, die jeweils einen Einblick in die Vielfalt dieser zwei Kampfkünste gab, welche beide in der neuen Schule unterrichtet werden. Hier liess es sich auch der amtierende Europameister Ralf Sommerfeld nicht nehmen, selbst zum Schwert zu greifen und das hohe Niveau seiner Technik zu zeigen.

Alles in allem war es ein gelungener Anlass in freundlicher Atmosphäre, der wieder einmal den familiären Zusammenhalt innerhalb des gesamten Schweizer Haidong Gumdo Verbandes unterstrich. Und Christian Mayer sieht eine erfolgreiche Zukunft für die Schule in Dietikon voraus: „Shim-Sang-Dojang ist die achte Haidong Gumdo Schule in der Schweiz. Die Acht, die auf die Seite gelegt Unendlichkeit bedeutet, gilt im asiatischen als besonders gutes Omen.“

Weitere Informationen unter www.hgvz.ch und www.haidong-gumdo.ch. Kontakt: dietikon@hgvz.ch