Haidong Gumdo Verein Zürich

Schwertkampf-Schwarzgurte und Medaillen

megaphoneVereinsmeldung zu Haidong Gumdo Verein ZürichHaidong Gumdo Verein Zürich

Der Juni war ein erfolgreicher Monat für die Dietiker Schwertkampfschule Shim Sang. Während zwei Schwertkämpfer in Meggen eine erfolgreiche Prüfung zum Schwarzgurt ablegten, haben andere Dietiker Gumdo-in (Schwertkämpfer auf Koreanisch) einen kompletten Medaillensatz an der 2. Deutschen Haidong Gumdo Meisterschaft in Köln gewonnen.

Am 15. Juni war ein grosser Tag für den koreanischen Schwertkampf aus Dietikon. Es war wieder Prüfung in Meggen, LU. Dieses Mal aber auch zum Schwarzgurt. Von der Dietiker Schule traten Evelin Rüeger und Marcel Storchenegger an, diese grosse Stufe in der koreanischen Schwertkunst Haidong Gumdo zu erklimmen. Nach Lars Seebacher, der dies Ende letzten Jahres erreichte, sind die beiden Nummer 2 und 3 in der Geschichte der Shim Sang Schule.

Die Prüfung hat ihnen und allen anderen Teilnehmern alles abverlangt. Während mehreren Stunden mussten sie in diversen Disziplinen wie Formenlauf, Zweikampf, Schwertziehen und Präzisionsschnitt alles zeigen, was sie die letzten Jahre bei Master Ralf Sommerfeld gelernt hatten. Den Abschluss machte eine Theorieprüfung zur Geschichte, Koreanisch und der Haidong Gumdo Philosophie. Abends um 18 Uhr war es dann klar: die Shim Sang Recken haben bestanden!

Gleichzeitig lud Deutschland zu einer Offenen Meisterschaft in Köln ein. Nach dieser im Haidong Gumdo üblichen Tradition, werden zu nationalen Meisterschaften auch internationale Gäste eingeladen. Ganz nach dem Motto: dabei sein ist alles! Man trifft sich, tauscht sich aus und erfreut sich gemeinsam an dieser traditionsreichen Kampfkunst. Auch dieses Mal reisten Dietiker Schwertkämpfer an den Wettkampf.

Lia und Dino Umiker sowie Dario Polizzi vertraten unter anderem die Schweiz und massen sich mit deutschen und mexikanischen Schwertkämpfern in den Disziplinen Formenlauf und Papierschnitt. Bei letzterem geht es um die präzise horizontale Teilung eines Papiers mit dem Schwert. Je nach Treffgenauigkeit und Winkel des Schnitts werden Punkte vergeben. Ersteres ist die Paradedisziplin und Essenz des Haidong Gumdo. Es geht um definierte Abfolgen von Angriffen und Verteidigungen, die den Kampf auf dem Schlachtfeld darstellen sollen. Diese Formen (ohne Gegner) werden nach Schnelligkeit, Präzision und Kraft bewertet.

Lia, Dino und Dario haben dabei alle im Formenlauf reüssiert. Dino holte in seiner Kategorie die Bronze-Medaille, während Lia mit Silber nach Hause kam und Dario sogar den prestigeträchtigen ersten Platz und damit einen Pokal holte. Mittlerweile haben auch sie die nächste Stufe in Richtung Schwarzgurt genommen und ebenfalls die nachgeholte Prüfung bestanden.

„Ich bin stolz auf meine Schüler und freue mich riesig für sie“, schwärmt Master Sommerfeld. „Das war die ideale Vorbereitung für die Schweizermeisterschaft im Oktober.“ Diese wird am 26. Oktober in Widen, AG, stattfinden und neben sicher zahlreichen Schweizer Schwertkämpfer auch einige internationale Vertreter in die Burkertsmatt Sportanlage holen. Wer sich vorher von Haidong Gumdo ein Bild machen möchte, kann am 31. August zum OPEN DAY nach Dietikon in die Shim Sang Schule schnuppern kommen. (Weitere Informationen sind über dietikon@hgvz.ch zu erhalten.)

Meistgesehen

Artboard 1