Dieses Motto ist offensichtlich lebensprägend gleich für die beiden Dietiker-Persönlichkeiten, die anfangs Juli von Vertretungen des Seniorenrats Dietikon besucht wurden. Als Dank für ihre langjährigen unermüdlichen Einsätze für die Dietiker Bevölkerung im Seniorenalter überreichten die Präsidentin Elsbeth Preisig und Meinrad Schnidrig beiden ein kleines Präsent.

Käthi Freitag sorgte seit 2004 dafür, dass an den traditionellen Spielnachmittagen in der Cafeteria des AGZ an der Oberdorfstrasse alle Interessierten ihre Spielleidenschaft mit Gleichgesinnten ausüben konnten. Im Vordergrund stand jeweils das Jassen – aber auch SKIP-BO – Karten standen zur Verfügung. Nun, nach 12  Jahren, gab die Tätschmeisterin des Spielbetriebs ihr Zepter an die Nachfolgerin Christa Duc weiter. Die rüstige und immer noch sehr aktive Seniorin hat aber versichert, der Spielrunde weiterhin als versierte Jasserin treu zu bleiben. Käthi Freitag darf am 22. Juli ihren 88 (!) Geburtstag feiern. Wir wünschen der Jubliarin ein frohes Geburtstagsfest, alles Gute und beste Gesundheit für ihre weiteren Ruhestandstage.

Adreas Egli wurde von Meinrad Schnidrig als langjähriger Helfer im Rahmen  der Aktionen „Senior für Seniorinnen und Senioren“ verabschiedet. Während mehr als 10 Jahren ist „Res“ vielen Hilferufen gefolgt: „mein Wasserhahn tropft“, „ich kann den Garten nicht mehr machen!“, „wir haben in der Küche kein Licht mehr!“. Auch exotische Aufträge erledigte der vielseitig begabte Res ohne Probleme, so baute er einmal einem verzweifelten Senioren kurzerhand eine neue Türe in dessen lädiertes Gartenhaus ein. Seine bisherige Klientschaft muss nun in Zukunft auf diese Dienste von Res verzichten. Andreas Egli wird aber weiterhin seine anderen Aktivitäten in und ausserhalb Dietikons pflegen. Das werden sicher die Wanderfreunde des Oberdorfs und die vielen Satus-Freunde zur Kenntnis nehmen, die seine Hilfsbereitschaft und seine aktiven Beiträge für die Gemeinschaft seit Jahren schätzen.

Der Seniorenrat Dietikon dankt Käthi Freitag und Andreas Egli für ihre wertvollen Dienste und wünscht beiden einen noch langen Ruhestand mit all jenen Aktionen, die sich beide für ihre Zukunft wünschen.

(Informationen zu den erwähnten Aktivitäten finden sie auf www.seniorenrat-dietikon.ch.)

 Hansjörg Frei