Racletteabend 2019 des Quartiervereins Fahrweid

Erfreulicherweise nahmen am Freitag, 25. Januar 2019, 18.30 Uhr, weit über 30 Personen, von Jung bis Alt, am schon fast traditionellen Raclette Abend des Quartiervereins Fahrweid teil. Um 15.00 Uhr wurde vom Vorstand schon mit dem Vorbereiten begonnen, Tische aufstellen, Zutaten bereitstellen und alles schön auf den Tischen anrichten. Um 16.30 Uhr mussten die Kartoffeln schon aufgesetzt werden, da diese bei Eröffnung des Abends al dente gekocht sein mussten. Dabei leisteten die drei aufeinandergestellten Pfannen sehr gute Dienste. Der Quartierverein Fahrweid spendete den Käse, die Kartoffeln, die Zutaten und die nicht alkoholischen Getränke, wie Mineralwasser und Tee, hingegen musste der Wein, das Bier und der Schnaps von den Teilnehmer/innen selbst bezahlt werden. Der Verein führt eine ganz kleine Festwirtschaft. So gegen sieben Uhr konnte der Vorstand mit dem Servieren des ersten Raclette Durchganges beginnen. Der von der Firma Wägli in Schlieren gelieferte Raclettekäse mundete hervorragend. Der Käse war geschmackvoll einfach super.  Der zweite Gang wurde auch noch serviert und ab dem dritten Gang mussten die Teilnehmer/innen ihr Raclette selbst beim Raclette Ofen holen, aber nicht selbst machen. Am Raclette Ofen, in den immer 4 Pfännchen gleichzeitig hineinpassten, war es zeitweise sehr heiss, machte aber Spass diesen zu bedienen. Engpässe oder längere Wartezeiten gab es nicht, da der Raclette Ofen sehr effizient den Käse schmolz. Das Raclette mundete allen und wir bekamen nur Lob. Anschliessend wurde rege diskutiert, man gönnte sich einen oder mehrere Gläschen Kirsch oder Röteli und sass einfach gemütlich zusammen. Bei einigen Teilnehmer/innen dauerte der Racletteabend bis weit nach Mitternacht. Aufgeräumt wurde am nächsten Tag.
Fazit des Raclette-Abend. Ein gelungener Abend an dem alle Teilnehmer/innen sehr viel Freude hatten.

Furrer Hans-Ulrich, Präsident des Quartiervereins Fahrweid