Grünliberale Partei Bezirk Rheinfelden

Mitgliederversammlung der Grünliberalen im Fricktal. Die glp wächst! Doris Aebi stellte sich vor.

megaphoneVereinsmeldung zu Grünliberale Partei Bezirk Rheinfelden
Auf   dem   Bild   von   links: BeniStöckli   (NR-Kandidat   Liste   6c),   Doris   Aebi (Regierungsratskandidatin), Béa Bieber (NR-Kandidatin Liste 6a), Lorenz Camenisch (Nr-Kandidat jglp Liste 6b) Auf dem Bildfehlt Michael Derrer (NR-Kandidat Liste 6a)

Es ist Zeit

Auf dem Bild von links: BeniStöckli (NR-Kandidat Liste 6c), Doris Aebi (Regierungsratskandidatin), Béa Bieber (NR-Kandidatin Liste 6a), Lorenz Camenisch (Nr-Kandidat jglp Liste 6b) Auf dem Bildfehlt Michael Derrer (NR-Kandidat Liste 6a)

Die glp wächst im Fricktal!
Doris Aebi stellte sich als Regierungsratskandidatin vor.

Der Rathauskeller in Rheinfelden war gut besucht, als Béa Bieber, Präsidentin der glp Bezirk und Stadt Rheinfelden zur öffentlichen Mitgliederversammlung begrüssen konnte. Auch Gäste waren gekommen zum einleitenden Vortrag von Frau Spori, Geschäftsleiterin von foodwaste.ch. Sie informierte darüber, was jeder/jede von uns dazu beitragen kann, Foodwaste zu verringern und einzudämmen. Rund 40% des Foodwastes entsteht in der Schweiz in den Haushalten. «80% des Wasserverbrauchs steckt in der Ernährung. Daher ist es doppelt wichtig, mit Essen achtsam umzugehen». Mit einfachen Tipps kann dafür viel getan werden. «Kaufen Sie bewusst ein und planen Sie ihre Menus gut, auch die gekochten Mengen», informierte sie. 30% des Foodwastes in Privathaushalten bestehen aus Koch-und Tellerresten, 21% aus Brotresten. Dies kann man mit achtsamen Verhalten sehr gut Steuern.

Anschliessend an den Vortrag konnte Béa Bieber in die statutarischen Traktanden der MV einsteigen. Im Zentrum stand der Wahl-Startschuss im Fricktal für die Nationalrats-, Ständerats-und Regierungsratswahlen. Doris Aebi, Regierungsratskandidatin der glp aus Schöftland nutzte die Gelegenheit, sich persönlich im Fricktal vorzustellen.«Als Mitglied des kantonalen glp-Nominationskommitées bin ich bekennender Doris-Fan...ich bin sicher, dass es Euch auch so geht, jetzt wo ihr sie persönlich kennenlernen könnt!» meinte Béa Bieber. Dies war auch so...bei ihrem vorgetragenen Kurzportrait und im Gespräch mit den Anwesenden beim Pausenapéro konnte Doris Aebi überzeugen. Auch mit der Tatsache, dass sie nicht, wie oft behauptet, eine Quereinsteigerin ist, sondern langjährige politische Erfahrungund die nötigen Skills für ein Regierunsratsamt vorweisen kann. Ebenfalls vorgestellt wurden nochmals die Fricktaler glp-Nationalrats-kandidaturen. Alle Anträge laut Traktandenliste wurden einstimmig angenommen. Dazu gehörte auch die bevorstehende Fusion der glp-Bezirke Rheinfelden und Laufenburg zur glp Fricktal per 1.1.2020.«So können wir die Kräfte nochbesser bündeln und werden im ganzen Fricktal proaktiver arbeiten können. Auch den aktuellen Wahlherbst haben wir gemeinsam geplant und organisiert». Erfreut konnte Béa Bieber ebenfalls festhalten, dass die glp im Fricktal guten Zuspruch erhält und die Mitgliederzahl kontinuierlich wächst. Deshalb wird Anfang Oktober die Ortspartei glp Kaiseraugst gegründet und die Gründung der Ortspartei Möhlin steht kurz bevor. Die glp geht also gestärkt und mit einem schlanken, zurückhaltenden und klimafreundlichen Wahlkampf in einen spannenden Wahlherbst. Die von der glp Bezirk Rheinfelden lancierte Kampagne, um Fricktaler Frauenkandidaturen, unabhängig der Parteizugehörigkeitzu fördern, wird von der Basis mitgetragen und diese Woche mit einer Inseratekampagne gestartet.

Der Aufruf der glp an alle StimmbürgerInnen: Gehen Sie wählen...nutzen Sie den 20. Oktober, um Ihre Stimme abzugeben!

Meistgesehen

Artboard 1