Seniorenrat Dietikon

Menschenmedizin - für ein menschengerechtes Gesundheitswesen

megaphoneVereinsmeldung zu Seniorenrat Dietikon
Ebenen der Zuständigkeit und Verantwortung

Ebenen der Zuständigkeit und Verantwortung

Eingeladen vom Seniorenrat Dietikon sprach Frau Annina Hess-Cabalzar – sie ist Psychotherapeutin und Präsidentin der „Akademie Menschenmedizin“ (amm), im Gemeinderatsaal des Stadthauses Dietikon am 17. April 2019 über ein „Menschengerechtes Gesundheitswesen“.

Frau Hess-Cabalzar bestätigte, dass wir in der Schweiz einerseits von einer sehr guten Gesundheitsversorgungen profitieren, anderseits aber immer stärker mit steigenden Kosten infolge  Gewinnoptimierung durch privatisierte Spitäler und spezialisierte Arztpraxen konfrontiert sind. „Wünschenswert wäre ein Gesundheitssystem das nicht Quantität sondern Qualität vergütet“. Sie legte dar, dass sie die Krise des modernen Gesundheitswesen im Grunde nicht finanzieller Ursprungs ist, sondern im konsumorientierten Menschenbild liegt. Der Patient ist  zum „Konsument“ und „Kunden“ geworden. Für den kranken Menschen ist es daher entscheidend, dass er sich mit einer vertrauenswürdigen Person mit umfassendem Menschenbild, die seine gesundheitlichen Probleme kennt, z.B. seinem Hausarzt, über die Art und die Notwendigkeit einer Behandlung besprechen kann.

In der anschliessenden Diskussion beantwortete Frau  Hess-Cabalzar die Fragen der interessierten Zuhörer.

Hansjörg Imhof

Meistgesehen

Artboard 1