Das Aescher Dorffaescht 2018 war ein voller Erfolg. Mit von der Partie war natürlich auch die SVP Aesch. An einer Milchkuh-Attrappe konnten sich Alt und Jung bei einem kostenlosen Melkwettbewerb messen. Und tatsächlich wurde diese Möglichkeit rege genutzt. Über 150 Personen vergnügten sich an unserem Stand und versuchten ihr Glück. Für viele unerwartet, wie lange eine Minute sein kann, wenn man sie mit Melken verbringt.

Eine Familie hat sich gar besonders hervorgetan. So ging der 1. Preis der Kinder- und der Erwachsenenkategorie beide an Vater und Tochter der Familie Rinner. Mit 1.6 und 3.5 Litern respektive wurden die beiden zu klaren Gewinnern erklärt. Hier muss das Melken wohl in der Familie liegen.

Insgesamt wurden über 235 Liter gemolken. Eine stolze Leistung und ein guter Schnitt von 1,53 Liter, bedenkt man, dass auch viele kleine Kinder von unter 10 Jahren daran teilnahmen. In Aesch ist die alte Kunst des Melkens also nicht verloren gegangen.

Mario Bonato, Vizepräsident SVP Aesch