Kutu Weiningen

Kunstturnerinnen Weiningen: Drei Podestplätze am Schwanencup

megaphoneVereinsmeldung zu Kutu Weiningen

Die Kunstturnerinnen von Weiningen eröffneten ihre Wettkampfsaison am erstmalig durchgeführten Schwanencup in Horgen. Mit drei Podestplätzen kann man von einem vollends gelungenen Start sprechen. 

In der Kategorie EP zeigte Kirsten Thieler eine Spitzenleistung. Sie führte am Balken eine sehr schöne Übung mit lange gehaltenem Handstand vor. Mit 55.10 Punkten und vor 53 Mitkonkurrentinnen durfte sie zuoberst auf das Podest steigen und die Goldmedaille entgegennehmen. Kristina Havryk verpasste die Auszeichnung auf dem 28. Platz um nur einen Rang. Ava Meier schloss den Wettkampf auf dem 42. Platz. 

Melanie Schai von der Kategorie P1 durfte ebenfalls auf das Podest und dort die Silbermedaille in Empfang nehmen. Lou Meier 11. von 62 Turnerinnen, Michèlle Zarillo 21., Melisa Hodzic 25. sowie Sina Möckel auf dem 26. Rang sicherten sich ebenfalls eine Auszeichnung. 

Im Programm P2 klassierte sich Sarah Graf ebenfalls auf dem zweiten Platz (von 36 Turnerinnen). Sie zeigte auf allen Geräten eine solide Leistung und errang am Boden mit 13.55 die drittbeste Wertung aller Teilnehmerinnen. Mira Stalder zeigte mit 13.00 Punkten am Boden ebenfalls eine sehr gute Leistung und belegte den 6. Rang. Mikaela Thieler klassierte sich auf dem 8. Platz und schaffte mit 12.3 die drittbeste Balkennote des Tages. Auf dem 10. Platz konnte sich Noelia Haider ebenfalls noch eine Auszeichnung sichern, wobei sie am Barren mit 9.35 die viertbeste Tagesnote erreichte. Die letzte Auszeichnung für Kutu Weiningen holte sich Ava Drake auf dem 13. Rang. Dunia Tamim beendete den Wettkampf auf dem 28. Platz. 

Das erste Jahr in der Kategorie P3 ist für die Turnerinnen eine grosse Herausforderung. Gesamtschweizerisch haben sich leider nur wenige für diese, bereits im hohen Niveau geturnte, 3. Kategorie angemeldet. Die Turnerinnen Bernadette Fries, Saranya Gräni und Vanessa Zimmermann hatten noch Mühe, sich in diesem Konkurrenzkampf zu behaupten. Mit total 38.250 Punkten auf dem 7. Platz von 12, verpasste Bernadette Fries die Auszeichnung um einen Rang. Saranya Gräni (36.675) und Vanessa Zimmermann (34.50) mussten sich mit den Plätzen 10. bzw. 11. begnügen. 

Gleich am nächsten Wochenende geht die Wettkampfsaison mit dem ersten Qualifikationskampf für die Schweizermeisterschaften in die nächste Runde.

Meistgesehen

Artboard 1