Initiiert durch die Dietiker Klarinettistin, Musikpädagogin und Leiterin der Musikschule, Daniela Jordi, fand am vergangenen 2. Februar in Dietikon ein Workshoptag für die einheimischen KlarinettistInnen statt. Teilgenommen haben Schülerinnen und Schüler der Musikschule sowie Musikantinnen und Musikanten der Stadtjugendmusik und der Stadtmusik.

Unter Mithilfe der beiden weiteren professionellen Klarinettisten Daniel Schneider – selber gebürtiger Dietiker – und Cornelia Kindler haben sich die Teilnehmenden während einem ganzen Tag ihrer gemeinsamen Leidenschaft gewidmet. Der Schwerpunkt lag bei Klezmer und Musik aus dem Balkan. Und so wurde fleissig an Spieltechniken gefeilt, die diesen Musikstil besonders charakterisieren: Die Flatterzunge wurde ausprobiert und Glissandi sowie Vibrato geübt. Nebst Musizieren nach Noten wurde auch das freie Improvisieren trainiert. Zentral war das gemeinsame Spielen in Ensembles. 

Besonders wertvoll war aber auch das „Netzwerken“: Bei feinem gemeinsamem Mittagessen und in den gemütlichen Pausen haben sich jung und alt bei fröhlicher Stimmung ausgetauscht.

Beim Schlusskonzert konnten sich auch die Eltern und weitere Interessierte vom Klezmer-Virus anstecken lassen! Die Verantwortlichen freuen sich über einen gelungenen und inputreichen Tag und hoffen, dass der vereins- und generationenübergreifende Austausch nachhaltig anregt für weitere gemeinsame Projekte, besonders aber jeden einzelnen motiviert, fleissig weiter seinem Hobby nachzugehen.