STV Hägendorf

In diesem Jahr ist alles anders

megaphoneVereinsmeldung zu STV Hägendorf
..

STV Hägendorf, Frauenriegenreise 2020

Nicht wie üblich zwei Tage gemeinsam unterwegs, nicht wie geplant das Appenzellerland entdecken, sondern ganz im Coronastil quasi vor der eigenen Haustür und draussen an der frischen Luft. So hat die Frauenriege des STV Hägendorf kurzfristig das Programm ihrer Riegenreise abgeändert. Mit einheitlichen Appenzeller-Rucksäcken ausgerüstet besammelte sich die fröhliche Gruppe bei schönstem Spätsommerwetter im Dorf und nahm den Weg Richtung Allerheiligenberg unter die Füsse. Rätselratend wanderten die Turnerinnen zum Brätelplatz oberhalb des ehemaligen Sanatoriums, wo Feuerstelle, Tische und Bänke zum Verweilen einluden. Bis genügend Glut für die Grilladen vorhanden war, galt es die Resten des Aperos zu beseitigen und die letzten Appenzellerwörter zu entschlüsseln. Gut gestärkt und mit einem Gruppentanz frisch aktiviert führte der Weg am Nachmittag nach Bärenwil ins Restaurant Chilchli. Bei Kaffee und Dessert wurde das Tagesrätsel aufgelöst, oder genauer gesagt die am Morgen erhaltene Appenzeller Wörtersammlung übersetzt. Auch auf dem Rückweg nach Hägendorf leuchteten die neuen orangen Vereinsshirts auffällig aus dem Grün des Waldes. Nach und nach wurden es weniger, und die  Frauen verabschiedeten sich einzeln oder grüppchenweise, bis auch die letzten müden Füsse wieder daheim waren. Nun bleibt ein Jahr Zeit, um das Appenzeller Vokabular zu üben, denn die Reise wird nächstes Jahr nachgeholt. Dann werden die orangen Shirts mit den braunen Rucksäcken anstatt durch die Teufelsschlucht durchs Appenzellerland wandern!

Meistgesehen

Artboard 1