Gut besuchter Sessions-Apéro mit NR Egloff in Birmensdorf

Der Sessions-Apéro im Alterszentrum am Bach mit Nationalrat Hans Egloff war bestens besucht. Die Begrüssung der Teilnehmer machte der Sektionspräsident Stefan Gut und übergab das Wort an den Bezirkspräsidenten Markus Binder. Der Präsident nutzte die Gunst der Stunde, um über die Kantons- und Regierungsrats-Wahlkampf-Aktionen des SVP Bezirks Dietikon zu informieren. So wurde die Terminliste mit den geplanten Aktionen zusammen mit den Regierungsratskandidatin Natalie Rickli und -kandidat Ernst Stocker vorgestellt.

Die zahlreichen Mitglieder und Sympathisanten lauschten aufmerksam Nationalrat Hans Egloff, was er aktuell aus dem Nationalrat zu berichten hatte. So erzählte er uns über die Bundesrätinnenwahl Karin Keller-Suter und Viola Amherd sowie die Departementsverteilung. Weiter informierte er über die Ablehnung des CO2-Gesetzes, der Änderung der Urheberrechtsgesetz und über die gefährliche Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen». Grundsätzlich wer kann dagegen sein, niemand, doch diese Volksinitiative verteuert die Wohnungen. Die Baugenossenschaften können jedoch dieses Anliegen bereits heute umsetzen und man muss nichts über Steuergelder finanzieren.

Zum Schluss nahm der Sektionspräsident von Birmensdorf Stefan Gut nochmals das Wort und wünschte allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Weiter wünschte er den Kandidatinnen und Kandidaten der Kantonsratswahlen viel Erfolg. Nun gingen alle zum feinen Apéro über, der vom Alterszentrum am Bach serviert wurde.

Für die SVP Bezirk Dietikon
Kantonsrat Rochus Burtscher