Einen musikalischen Abend voller Geschichten bescherte Gus MacGregor dem Publikum in der Zähnteschür Bettlach. Über das Mattenquartier in Bern, seine Söhne, seine in Mailand tanzende Frau, den Brexit und vieles mehr erfuhren die ZuhörerInnen vom begeisternden Musiker der wieder in seine Heimat England zurückgekehrt ist. Diese Geschichten untermalte er mit einer tollen Stimme und Gitarrenspiel - mal ruhig - mal virtuos. Für den Rhythmus sorgten sein Koffer und ein Schellenring. Mit dem grossen Hit Halleluja von Leonard Cohen, bei dem das Publikum mitsang, hatte er die Begeisterung endgültig gewonnen. Mit zwei Zugaben und einem Standing Ovation dankte das Publikum Gus MacGregor für den wunderbaren Abend. AVA-Sound sorgte einmal mehr für eine grandiose Technik - besten Dank! Nach dem Konzert nahmen einige Gäste die Gelegenheit wahr um mit Gus MacGregor zu plaudern und philosophieren. Es war ihm sichtlich wohl an unserer "Kultur i dr Schür".

Die nächste "Kultur i dr Schür" findet am Sonntag, 3. November 2019 um 10:30 Uhr statt: Gast ist Christof Gasser, Autor der Solothurner Krimis.