Teilnahme der Feuerwehr-Vereinigung Birmensdorf
am 21. Handdruckspritzenwettbewerb in Bünzen AG
Samstag 3. September 2016

In diesem Jahr besuchten wir den Handdruckspritzenwettbewerb im aargauischen Bünzen. Mit 17 Mann vom Spritzencorps sind wir beizeiten angekommen und konnten schon bereits um 8.15 Uhr zum Wettkampf antreten. Bei schönstem Spätsommer Wetter konnten wir den Wettkampf fast schweisslos bestreiten.

Auch dieses Jahr standen der Spritzenwettkampf mit unserer Ferdinand-Schenk Spritze 1905, der Fototermin und das Glückspiel auf dem Tagesprogramm. Um 8.15 Uhr marschierten wir pünktlich auf den Wettkampfplatz auf die Bahn 1. Das Spritzencorps und der Spritzenobmann Max Hälg harmonierten dieses Jahr wieder perfekt zusammen. Die Wassermenge, die Spritzweite, die Kommandos, das Auftreten und das hantieren an der Spritze passten exakt in die vier Wettkampfminuten.

Die Wassermenge, mit dem Los von 53% (Soll-Wasser 1'107 Liter), haben wir mit 1’091 Liter (Differenz 16 Liter) erreicht. Die Spritzweite war bei 34 Meter.

Nach dem Wettkampf ging es weiter zum Posten Glückspiel. Bei viel Geschicklichkeit musste eine Wand mit ganz vielen Klappen getroffen werden. Dort wo der Softball auf der umgekippten Klappe liegen blieb, dort gab es auch die angeschriebenen Punkte auf unser Konto. Beim zweiten Posten war der sportliche Aufwand ein wenig grösser, es musste ab einem Haspel der Schlauch mit viel Schwung abgezogen werden. Durch den Zug setzte sich dann das Glücksrad in Bewegung und bescherte uns 50 Punkte!

Das Mittagessen konnten wir nach so viel sportlicher Betätigung kaum erwarten. Punkt 11 Uhr sassen wir gemeinsam bei «Geschnätzeltem und Spätzli mit Rüebli» in der Mehrzweckhalle. Zum Dessert gab es eine feine Glace von der Region.

 Um 17 Uhr der grosse Moment mit der Rangverkündigung. Wir mussten vom Platz 25 bis zum Platz 4 gespannt warten. Welche Freude, wir sind unter den ersten Zehn! Die Vorbereitungen und Spritzenübungen im Vorfeld haben sich auch dieses Jahr wieder voll ausgezahlt. Vielen Dank an alle Beteiligten und an den Spritzenobmann Max Hälg.

Gut gelaunt und ein wenig angeheitert, haben wir unsere Spritze verladen und machten uns auf den Rückweg nach Birmensdorf. Der nächste Spritzenwettkampf 2017 wird in Lengwil TG stattfinden. Wir hoffen natürlich, dass wieder alle dabei sind und wir wieder viele Fans vor Ort haben.

Mehr Informationen und Bilder zum Spritzenwettkampf im Internet unter www.feuerwehrbirmensdorf.ch

Für das Spritzencorps der Feuerwehr-Vereinigung Birmensdorf

René Hedinger