Die Frauenriege (incl. Damenriege) und dem Männerturnverein Urdorf als Turnerschar am ETF in Aarau.
Es ist zuweilen bereits mein 7. Eidg. Turnfest, wo ich aktiv teilnehmen darf. Nach Winterthur 1984, Luzern 1991, Bern 1996, Baselland 2002, Frauenfeld 2007und Biel 2013 müsste sich doch eine Routine ja gar Langeweile, oder zumindest eine gewisse Gleichgültigkeit für Aarau 2019 breit gemacht haben. Aber nichts da, es prickelt schon in der Vorbereitungszeit bis in die Fingerspitzen. Die Atmosphäre in Aarau zieht einem regelrecht in den Bann: sei es die tadellose vorbereiteten Wettkampfanlagen, das unglaublich kompakte Festgelände, die Hundertscharen bestens gelaunter Richter und Wettkampfleiter, sowie die 10‘000enden sowohl während als auch nach dem Wettkampfeinsatz friedlich, fröhlich, zuweilen ausgelassen heiteren Turnerinnen und Turner – kurzum: es ist einfach die Faszination Eidgenössisches Turnfest!

Die FR Urdorf und der MTV Urdorf haben wiederum zusammen einen 3-Teiligen Vereinswettkampf bei Ü55, sowie bei Ü35 mit tatkräftiger Unterstützung der DR Urdorf absolviert:

Ü55:

  1. WT (Wettkampfteil)
    FF1 (Fuss-Ball/Ballkreuz)                  8.74
  2. WT
    FF2 (Unihockey im Team/8 er Ball) 9.16
  3. WT
    SB (Schleuderball)                             10.00

Total                                    
1. Stärkeklasse                27.90 – 16. Rang von 32


Ü35:

  1. WT (Wettkampfteil) 
    FF1                                                        8.93
  2. WT 
    FF2                                                        8.40
    Kug                                                        8.6
  3. WT
    SB                                                          9.48

Total                                    
2. Stärkeklasse       26.86 – 22. Rang von 58

Total                                    
2. Stärkeklasse                  26.86 – 22. Rang von 58

Während die Note Ü55 geringfügig tiefer als im Vorjahr (Romanshorn) war, konnten wir uns im Ü35 um einige Zehntel steigern.

Ein ganz herzliches Dankeschön  gebührt allen Richtern, die mehrere Stunden, ja Yfter sogar mehrere Tage im Einsatz standen. Es sei nochmals daran erinnert: wir können keine Turnfeste mehr erleben, wenn unser geschätzten Richter nicht im Einsatz stehen!

Im Weiteren gilt der Dank allen Leiterinnen der FR und Leiter des MTV, die einen reibungslosen Trainingsablauf ermöglichten, uns coachten und zuweilen auch pushten!

Und ganz klar, ganz besonders hervorheben möchte ich Erika Kollers Engagement – vom gesamten Anmeldewesen, Koordination der Trainings und am Wettkampf und alles was rundherum ebenfalls wichtig ist (Tenues, Reise, Übernachtung etc.) – MERCI Erika.

Last, but not least, ein besonderes „Hey, hender eifach cool gmacht“ gehört der gesamten über 50-köpfigen Turnerschar der FR (inkl. DR) und des MTV. Es hat riesigen Spass gemacht mit euch allen das ETF 2019 zu erleben.

J’attendents du prochain Fête fédérale de gymnastique en Lausanne 2025.

Roland Baumann, Technischer Leiter MTV Urdorf