Anlässlich des „Grossen Bahnhofs“, wo die Harmonie Urdorf der vom Eidgenössischen Turnfest in Aarau zurückgekehrte Turnverein Urdorf feierlich empfängt und mit lupfiger Musik zum Festplatz im Embri begleitet, steht ein zusätzlicher Leckerbissen an: eine Fahnenweihe.

Vor der grossen versammelten Turnerschar hält Marc Städeli, Präsident TV Urdorf, eine kurze, einleitende und durchaus vergnügliche Rede. Es ist nun an Dominic Schöni, ehemaliger Fähnrich, der die ehrenvolle Aufgabe, die Enthüllung der neuen Vereinsfahne, mit zahlreichen witzigen Anekdoten zum Besten gebend souverän erfüllt. Stolz präsentiert Dominic die Fahne, die im schönsten Licht erstrahlt, klar in den Konturen, fein in der Ausführung und edel der eingearbeitete Schriftzug – aber bewusst in hoher Ähnlichkeit zur alten Vereinsfahne!

Etwas melancholisch anmutend, in Begleitung von der Harmonie gespieltem Fahnenmarsch, begrüsst die alte über 30 jährige Fahne die Neue und somit verabschiedet die neue Vereinsfahne gleichzeitig auch die Alte in ihren verdienten Ruhestand. Sichtlich ergriffen übernimmt Stefan Karpf, amtierender Fähnrich,  die neue schöne Vereinsfahne, bevor die Harmonie Urdorf als Götti-Verein waltend die neue TV Urdorf Vereinsfahne offiziell weiht.

Möge die neue Fahne des TV Urdorf von nun an ebenso gute Dienste für den Verein erbringen und ihn symbolisch beschützen.

Roland Baumann, Ehrenmitglied TV Urdorf