Am Wochenende fanden in Imst (AUT) sowohl ein Lead- als auch ein Speed-Jugend-Europacup statt. In den Kategorien Juniorinnen/Junioren sowie bei der Jugend A und Jugend B starteten in beiden Wettbewerben insgesamt weit über dreihundert jugendliche Athletinnen und Athleten aus 21 Ländern. Für die Schweiz starteten neun Damen und zwölf Herren, darunter auch Michel Erni (Affoltern a.A.) vom Regionalzentrum Zürich bei den Herren Jugend A.

Für das Schweizer Team gab es mit Zoé Egli (Hünibach) bei den Juniorinnen und mit Nino Grünenfelder (Baar) bei den Junioren zwei Finalplätze. Beide belegten am Schluss Rang 8. Michel Erni kletterte auf Rang 29 und verpasste damit den Final deutlich.

Weltmeisterschaften in Japan

Für die Sportkletterer kommt in den nächsten Wochen ein Saisonhöhepunkt. In Hachioji (JPN) finden vom 11.-21. August die Weltmeisterschaften in allen Disziplinen statt. Medaillen werden für Lead, Bouldern, Speed und Combination vergeben. Bei der Combination entspricht dem Olympiaformat, werden zudem die ersten Startplätze für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo vergeben. Am Start ist unter anderen auch Petra Klingler (Bonstetten) vom Regionalzentrum Zürich.