Internationale Bodenseemeisterschaft

Erfolgreicher Wettkampf für die Aarefisch-Springer

Die sehr jungen Aarefisch-Springer überzeugten bei ihrer Teilnahme am IABS (v.l.n.r.): Elin Schärer, Joël Stirnimann, Alice Ursino und Adrien De Gruttola.

Die sehr jungen Aarefisch-Springer überzeugten bei ihrer Teilnahme am IABS (v.l.n.r.): Elin Schärer, Joël Stirnimann, Alice Ursino und Adrien De Gruttola.

Mit einem Team von sieben jungen Springern war der Schwimmclub Aarefisch, Aarau in St. Gallen im Einsatz. Bereits am ersten Wettkampftag konnte die jungen Aarefische vier Medaillen erkämpfen.

Die jüngsten Springer waren als Erste am Start. Alice Ursino gewann in ihrer Kategorie die Silbermedaille, im selben Wettkampf belegte Elin Schärer den sehr guten 5. Platz. Der jüngste im Team, der erst siebenjährige Joël Stirnimann wurde Dritter in seinem Wettkampf, dicht gefolgt vom Vereinskollegen Adrien de Gruttola, der auf den 4. Platz sprang.

Der erst siebenjährige Joël Stirnimann gewinnt an den Internationalen Bodenseemeisterschaften in St. Gallen die Bronzemedaille.

Der erst siebenjährige Joël Stirnimann gewinnt an den Internationalen Bodenseemeisterschaften in St. Gallen die Bronzemedaille.

Zum Abschluss des ersten Wettkampftages gab es weitere Medaillen: Gold für Oliver Giger vom 1m-Brett, Silber für Jonas Schneider und den 6. Platz für Micha Lauper. Am Sonntag folgte für die drei älteren Springer der Wettkampf vom 3m-Brett. Für alle drei war es eine grosse Überwindung, das 3m-Programm zu absolvieren, da es im heimischen Telli-Hallenbad kein 3m-Brett gibt und sie wenig Trainingsmöglichkeiten haben, um ihre Sprünge von dieser Höhe zu üben.

Trotz wenig Trainingsmöglichkeiten belegte Oliver Giger (z.v.l.) sensationell den zweiten Platz beim Wettkampf vom 3m-Brett.

Trotz wenig Trainingsmöglichkeiten belegte Oliver Giger (z.v.l.) sensationell den zweiten Platz beim Wettkampf vom 3m-Brett.

Trotzdem gewann Oliver Giger die Silbermedaille. Jonas Schneider zeigte zwei neue Sprünge, die er im Trainingslager in Aachen vor 4 Wochen gelernt hatte: noch etwas unerfahren absolvierte er den 2 ½ Salto vorwärts gehockt und den 1 ½ Salto rückwärts gehockt. Damit belegte er den 4. Platz. Micha Lauper zeigte zum ersten Mal in einem Wettkampf ebenfalls den 2 ½ Salto vorwärts gehockt und erkämpfte sich den 6. Platz.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1