Unihockey Team Aarau

Ein Abend zum Vergessen fürs Team Aarau

megaphoneVereinsmeldung zu Unihockey Team AarauUnihockey Team Aarau
..

In einer zerfahrenen Partie unterliegt das Team Aarau den Gästen aus dem Kanton Bern unnötig mit 1:3. Bei den Hausherren kamen vor allem die Offensivakteure überhaupt nicht auf Touren, wobei die Fehlerquote bereits im Spielaufbau besorgniserregend hoch war.

Wie vor Wochenfrist gegen Burgdorf zeigte sich zusehends eine Pattsituation ab. Schwarzenbach stand massiv im eigenen Slot, Aarau fehlten die Ideen und die Entschlossenheit im Abschluss. Drei Powerplaymöglichkeiten vergaben die Adler fast schon kläglich. Und dieses Mal waren es schliesslich die Gäste, die vorlegen konnten, dabei aber von einer etwas unklaren Situation bei einer angezeigten Strafe profitierten. Aarau war darauf kurz nicht auf der Höhe, brachte den Ball nicht aus der eigenen Zone und musste das zweite Gegentor zulassen. Verzweifelt, aber weiter eher konzeptlos, bemühten sich die Aarauer gegen die nun etwas besser ins Spiel gekommenen Berner um einen Torerfolg. Erst im Schlussdrittel gelang Marco Stoltenberg in der 50. Minute der Anschlusstreffer. Unmittelbar nach dem Bully löste Aarau aber wieder unnötig durch die Mitte direkt in den Stock eines Berners aus und kassierte postwendend den dritten Gegentreffer. In der 55. Minute dann waren die Gäste nach einem magistralen Foul an Marco Stoltenberg mit einer 5 Minuten sehr gut bedient. Aarau vermochte aber auch aus dieser Gelegenheit keinen Profit zu ziehen, nahm selber zwei unnötige Strafen und unterlag letztlich selbstverschuldet in einer Kampfpartie ohne grosse technische Leckerbissen mit 1:3.

An diesem schwarzen Abend kam beim Team Aarau kein Spieler auf Touren. Das redliche und bei Aarau über weite Strecken faire Bemühen war jederzeit zu erkennen, im Abschluss wirkten die Akteure aber viel zu zögerlich und unpräzis, sodass es die Gäste mit ihrer Blockarbeit meist erfolgreich blieben. In einer Woche steht für Aarau das schwere Auswärtsspiel beim spielstarken Biel-Seeland an.

(Bericht Michael Hafner)

Team Aarau – Black Creek Schwarzenbach 1:3 (0:0 0:2 1:1); Schachenhalle Aarau, 40 Zuschauer; SR Keller/Ryf; Tore: 31. P. Fiechter 0:1, 32. R. Jordi (Ch. Nyffenegger) 0:2, 50. M. Stoltenberg 1:2, 50. P. Steiner (D. Hiltbrunner) 1:3.

Strafen: 5 mal 2 Minuten gegen Team Aarau, 3 mal 2 Minuten und 1 mal 5 Minuten gegen Schwarzenbach.

Team Aarau: L. Mäder; Ph. Stark, P. Byland; V. Lacerda, J. Hofmann; M. Fäs, S. Hertig; D. Studer, M. Stoltenberg, L. Romer; Ph. Weber, R. Hug, M. Merki; M. Romer, B. Gros, S. Colombo; S. Wassmer; Ph. Merki; N. Lüscher; F. Lombardi.

Black Creek Schwarzenbach: R. Lehmann; P. Fiechter; D. Hiltbrunner; Ch. Nyffenegger; S. Aeschimann; P. Burckhalter; M. Reist; M. Thoma; Y. Hünig; R. Jordi; P. Mumenthaler; P .Steiner; S. Rentsch; Y. Iff; B. Jenni; L. Ramseier; M. Rufener.

Meistgesehen

Artboard 1