Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik AG Schlieren

Die «WAGI» auf Reisen mit dem DVZO

megaphoneVereinsmeldung zu Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik AG Schlieren

Der Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland, kurz DVZO organisierte am letzten Sonntag eine Kulinarische Extrafahrt mit einem historischen Zug durch die Ostschweiz. Mit dabei war auch das WAGI-Museum Schlieren.

Bei strahlendem Sonnenschein versammelte sich am letzten Sonntag eine Delegation aus Vertretern der Stadt Schlieren, des Vereins Event Schlieren und Teilen der Schlieremer Bevölkerung am Zürcher Hauptbahnhof. Das Museum der Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik AG Schlieren «WAGI-Museum» ermöglichte rund 20 Personen an der Extrafahrt des DVZO teilzunehmen.

Es musste eine Warteliste geführt werden

Die Nachfrage aus Schlieren vorab war sehr gross, betont Patrick Bigler vom WAGI-Museum. Nach vorgängiger Absprache mit dem DVZO konnten letztlich noch 20 Plätze für die Gruppe aus Schlieren im Zug gebucht werden. Der historische Extrazug war indess restlos ausgebucht.

Besonders erfreulich war laut Bigler das Interesse aus der Schlieremer Bevölkerung. «Viele wären gerne noch mitgekommen.» Bereits vor einem Monat musste daher eine Warteliste geführt werden.

Die Eisenbahn ist für viele ein spannendes und emotionales Thema, welches keine Altersgrenzen kennt. «Sowohl alteingessenen Schlieremern, aber auch Neuzuzügern kann dank solchen Fahrten ein prägender Teil der Schlieremer Industriegeschichte hautnah vermittelt werden», so Bigler weiter. Zudem rücken in den Waggons die Bewohner der Stadt näher zusammen und es entstehen neue Freundschaften.

Für viele war es die erste historische Fahrt

Die Zugfahrt führte die Delegation im 1.Klasse Abteil von Zürich über Winterthur nach Nesslau-Neu St. Johann, weiter nach Rapperswil SG und schliesslich dem linken Zürichseeufer entlang zurück nach Zürich. 

Dabei konnten die Reisenden die Eisenbahn von damals nochmals hautnah miterleben. Während den Aufenthalten konnte zudem die eine oder andere Frage zum historischen Rollmaterial beantwortet werden.

Auch Rolf Wild, OK Präsident des Schlieremer Stadtfest hat die Fahrt sehr gefallen. «Die Stimmung im Zug war einfach super und man konnte die Landschaft wieder einmal richtig geniessen».

Nach der Ankunft in Zürich galt es sich bei den Verantwortlichen des DVZO für die reibungslose Durchführung der Kulinarischen Extrafahrt zu bedanken. Für alle war Klar: Nächstes Jahr wieder. In Schlieren wird man nun frühzeitig das Gespräch mit dem befreundeten DVZO suchen und früher eine Teilnehmerliste erstellen. «Wir können uns gut vorstellen, dass wir nächstes Jahr gegen 50 Teilnehmer aus Schlieren zusammenbringen», sagt Bigler abschliessend.

Meistgesehen

Artboard 1