Die Grünliberalen Bezirk Dietikon steigen mit einer vielfältigen Liste in die Kantonsratswahl vom 24.3.2019 ein. Das starke Team aus profilierten Kräften und neuen Gesichtern wird durch die bisherige Kantonsrätin, Sonja Gehrig, angeführt. Erklärtes Ziel ist der Erhalt des grünliberalen Limmattaler Kantonsratssitzes und eine Zunahme der grünliberalen Listenstimmen, damit die progressive, ökologische und wirtschaftsfreundliche Politik der Grünliberalen noch effektiver im Kanton Zürich vertreten werden kann.

Starkes Limmattaler Team für eine starke Mitte

Die Grünliberalen steigen mit einem starken Team aus profilierten Kräften und neuen Gesichtern in die Kantonsratswahl vom 24.3.2019 ein. Die Liste 4 wird durch die heutige Kantonsrätin Sonja Gehrig aus Urdorf angeführt. Auf den weiteren Plätzen folgen die Schlieremer Fraktionspräsidentin Songül Viridén, der Dietiker Parlamentarier Sven Johannsen, die Unternehmerin Silvia Marton, die Schlieremerin Antonella Lombardi - Mitglied der Sozialbehörde sowie weitere Persönlichkeiten des Limmattals. Bei der Listenzusammensetzung haben die Grünliberalen Bezirk Dietikon folgende Anliegen besonders berücksichtigt:
- vordere Listenplätze für engagierte Frauen, da diese im Kantonsrat mit 1/3-Anteil stark untervertreten sind;
- die jglp soll in der vorderen Listenhälfte vertreten sein, denn den Jungen gehört die Zukunft;
- kommunale Ausgewogenheit: unsere Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus sieben verschiedenen Gemeinden im Bezirk Dietikon.

Die Grünliberalen – heute viertstärkste Partei im Kanton Zürich – betonen, dass sie bei den nächsten Wahlen zulegen möchten. Kantonsrätin und Bezirkspräsidentin Sonja Gehrig: „Für die Zukunft des Kantons Zürich ist es wichtig, dass die progressiven, ökologischen und liberalen Kräfte gestärkt aus den Wahlen hervorgehen. Wir brauchen eine enkeltaugliche Politik.“

Liste 4 – Die grünliberale Liste konkret:

  1. Sonja Gehrig (1970), Dipl. Geografin / Umweltwissenschafterin, Kantonsrätin, Urdorf
  2. Songül Viridén (1973), Dipl. Marketing- und Kommunikationswirtin (IMK), Fraktionspräsidentin, Schlieren
  3. Sven Johannsen (1974), Betriebsingenieur ETH, Parlamentarier, Dietikon
  4. Silvia Marton (1982), Dr. Agronomin ETH, Unternehmerin, Geroldswil
  5. Antonella Lombardi (1974), Kaufmännische Angestellte, Bloggerin, Sozialbehördemitglied, Schlieren
  6. Marc Folini (1988), Umweltnaturwissenschafter ETH, jglp, Parlamentarier, Schlieren
  7. Beat Rüfenacht (1983), Leiter Kundenbetreuung Informatik, Präsident GLP Dietikon
  8. Stefan Küng (1979), Sekundarlehrer, Oberengstringen
  9. Andreas Kriesi (1960), Dipl. Wirtschaftsfachmann VSK, Stadtrat, Schlieren
  10. Daniel Bauer (1968), Dr. Informatik-Ing. ETH, Birmensdorf
  11. Rudolf Gunz (1962), Geschäftsführer, Finanzen und Digitalisierung, Uitikon