Am letzten Polit-Apéro der EVP Dietikon wurden die drei eidgenössischen Vorlagen vom 25.November 2018 besprochen. Viel zu reden gab die Hornkuh-Initiative. Nach regen Diskussionen hat sich die Mehrheit für ein Ja ausgesprochen. Bei der Selbstbestimmungsinitiative war der Fall klar, die EVP steht für ein Nein. Auch über die dritte Vorlage, die Änderung des Bundesgesetzes über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) wurde ausgiebig diskutiert. Einstimmig sind wir zum Schluss gekommen, dass gesetzliche Grundlagen geschaffen werden müssen, damit eine rechtmässig geregelte Beobachtung einer versicherten Person im Verdachtsfall möglich ist. Demzufolge unterstützt die EVP Dietikon diese Vorlage mit einem Ja.

Weiter ist die EVP Dietikon für den Verpflichtungskredit von Fr. 65 Mio. für den Neubau und die Ausrüstung des Pflegezentrums Spital Limmattal.

Die kommunale Volkinitiative „NEIN zur Limmattalbahn bleibt NEIN/Kommunale Ausgaben für die Limmattalbahn vors Volk“ hatte keine Chance und es wurde einstimmig die Nein Parole gefasst.

Manuela Ehmann