Seniorenvereinigung Oberentfelden

Besuch Schloss Nidau 16. & 17.10.2019

megaphoneVereinsmeldung zu Seniorenvereinigung OberentfeldenSeniorenvereinigung Oberentfelden

Besuch des Schlosses Nidau / Juragewässerkorretion

Mittwoch & Donnerstag, 16. & 17. Oktober 2019

80 interessierte Senioren meldeten sich an für diesen Ausflug. Einerseits wurde uns die Geschichte des Schlosses aufgezeigt und zudem die Juragewässerkorrektion erklärt. Der Schreibende kann lediglich vom Donnerstag berichten, war er doch nur an diesem Reisetag dabei.

Werner Könitzer, gewesener Regierungsstatthalter, begrüsste uns im Schlosshof und machte auf die verschiedenen äusserlich sichtbaren Eigentümlichkeiten am Bau aufmerksam, so z.B. auf den schiefstehenden Käfigturm. Die Geschichte der Burg geht auf 1140 zurück. Dieser Teil des Besuches war sehr kurzweilig und eindrücklich. Über den Vortrag „Juragewässerkorrektion“ gingen die Meinungen etwas auseinander, vor allem wegen dem langen Stehen an Ort. Dies berichtete auch die Reisegruppe vom Vortag.

Nach Programm ging’s nun weiter zum Zvierihalt in Hagneck im Restaurant „Brücke“. Auch hier musste die Reisegruppe vom Mittwoch kurzfristig das Lokal wechseln. Wegen eines Todesfalles war nämlich das Rest. Brücke geschlossen. So sprang das Lokal „Seeblick“ ein und bewirtete alle bei einem Einheitspreis von Fr. 19.50 zu aller Zufriedenheit. Die Donnerstaggruppe dagegen konnte das vorgesehene Restaurant „Brücke“ aufsuchen. Das Lokal war proppenvoll und es dauerte zwangsläufig einige Zeit, bis alle Kameraden ihr vorbestelltes Zvieri vor sich hatten.

Um 19 Uhr rief unsere „Rennleitung“ zum Aufbruch und der Carchauffeur Sepp Zmoos startete den „Heidi-Reisen, Liesberg“-Car. In angenehmer Fahrt, bei einsetzendem leichtem Regen, steuerten wir wieder heim zu. Chauffeur Sepp entpuppte sich als wahrer Unterhalter. Ein Witz folgte gekonnt dem anderen. Wir merkten, dass er das nicht zum ersten Mal machte, seine Fahrgäste gerne und gekonnt zu unterhalten. So verging auch die Zeit im Fluge. Gutgelaunt verabschiedeten sich die Senioren an den vier gewohnten Treffpunkten in Oberentfelden.

Übrigens fuhr die Mittwochgruppe mit unserem bestens bewährten „Haus-Chauffeur“ Willy Gloor, Veltheim.

Im Namen aller Reisebeteiligten danke ich an dieser Stelle den Organisatoren Rolf Haberstich und Fredi Zybach sowie den beiden Chauffeuren für den angenehmen Tag.

Rolf „BARI“ Häusler     18. Oktober 2019                                                                    

Meistgesehen

Artboard 1