Rad

Aargauer Team gewinnt Jahrescup der Elite-Fahrer

Das Team “Swiss Racing Academy” gewann die Teamwertung des “Primeo-Energie/ASOC-Cup”. Darüber freuen sich die Fahrer des Teams mit dem Aargauer Profi Silvan Dillier (ganz rechts in weiss), dem Botschafter des Cups.

Das Team “Swiss Racing Academy” gewann die Teamwertung des “Primeo-Energie/ASOC-Cup”. Darüber freuen sich die Fahrer des Teams mit dem Aargauer Profi Silvan Dillier (ganz rechts in weiss), dem Botschafter des Cups.

Das vom früheren Profi Pirmin Lang (Safenwil) geleitete Team «Swiss Racing Academy» gewann die unter dem Namen «Primeo-Enerige/ASOC-Cup» laufende Jahreswertung der Elite-Fahrer. Zu dieser Jahreswertung zählten in der Saison 2019 acht Schweizer Rennen.

Nachdem die von Pirmin Lang geleitete Mannschaft «Swiss Racing Academy» bereits letztes Jahr die Jahreswertung gewonnen hatte, schwang die im Aargau beheimatete Mannschaft nun erneut überlegen obenaus. Das Team holte sich 934 Punkte und war die einzige Mannschaft, die in allen acht zur Wertung zählenden Rennen punkten konnte. Die zweitplatzierte Mannschaft «Akros-Thömus» kam auf 391 Zähler. Dritte wurden die Fahrer von «IAM Excelsior», die es auf 294 Punkte brachten.

Auch in der Einzelwertung lagen die Fahrer der «Swiss Racing Academy» vorne. Mit dem demnächst 25 Jahre alt werdenden Gian Friesecke, Wila ZH (203 Punkte), Mauro Schmid, Steinmaur (173), Damian Lüscher, Bürglen TG (152) und Matthias Reutimann, Elgg (137) belegten gleich vier Mitglieder der «Swiss Racing Academy» die ersten Plätze des Einzelklassements. Einzelsieger Friesecke gewann zwei Rennen. Er schwang im Zeitfahren von Thun-Allmendingen und im Strassenrennen von Cham-Hagendorn obenaus.

Auch 2020 wieder Cup  

Die Preisverteilung für den diesjährigen «Primeo-Enerige/ASOC-Cup» wurde an der Generalversammlung der Veranstalter von Radrennen in der Schweiz, der ASOC, in Reiden LU gemacht. Dort wurde beschlossen, dass es auch im Jahre 2020 wieder einen Cup der wichtigsten Schweizer Rennen geben wird.

Acht nationale Elite-Rennen, darunter auch die im Rahmen der Gippinger Radsporttage am 6. Juni ausgetragene Prüfung der Elite-Fahrer, zählen dazu. Als Botschafter des Cups amtiert wie bisher auch im nächsten Jahr der Aargauer Profi Silvan Dillier, der Schweizermeister von 2017. «Der Primeo-Energie/ASOC-Cup ist eine ideale Plattform für die Nachwuchsfahrer. Er zeichnet die beständigsten Fahrer einer Saison aus und bringt diese sicherlich weiter», begründet Dillier sein Engagement.

Zwei Teams aus dem Aargau

In der Saison 2020 werden zwei nationale Teams aus dem Aargau kommen. Neben der in Safenwil beheimateten «Swiss Racing Academy» ist dies die Sportgruppe «Kibag-BNP Costello». Die in Kaisten beheimatete Mannschaft um Master-Schweizermeister Stefan Rütimann (Leibstadt) und David Amsler (Auenstein), den Gewinner der Saison 2019 der Brugger Abendrennen, verstärkt sich für 2020 mit dem Walliser Jonas Döring (St. German).

Döring gewann im Oktober eine Etappe der Burkina Faso-Rundfahrt in Afrika und wurde in diesem zehntägigen Etappenrennen Dritter. Er wird sicherlich dazu beitragen, dass vom Fricktaler Team auf Schweizer Ebene auch in der Elite-Kategorie zu hören sein wird.

Jonas Döring (ganz links) verstärkt in der Saison 2020 das Fricktaler Team «Kibag-BNP Costello». Zur Mannschaft gehört auch Iwan Hasler (Zweiter von links), der den Fricktal Cup 2019 der Radsportler gewann.

Jonas Döring (ganz links) verstärkt in der Saison 2020 das Fricktaler Team «Kibag-BNP Costello». Zur Mannschaft gehört auch Iwan Hasler (Zweiter von links), der den Fricktal Cup 2019 der Radsportler gewann.

Einen Aderlasse gibt es hingegen bei den Frauen: Das ebenfalls im Fricktal beheimatete Team «Remax» gibt es nach dem Rückzug des Hauptsponsors in der Saison 2020 nicht mehr. Sandra Weiss (Sulz), die einzige Aargauerin in dieser Frauschaft, schliesst sich in Luxemburg dem Frauenteam von Andy Schleck an. Dort fuhr in der Saison 2019 bereits Michelle Andres (Hägglingen). Der Freiämterin gelangen in der Saison 2019 an Bahnrennen die besten Resultate.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1