TSV Rohrdorf

3 Goldmedaillen für die TSV Rohrdorf Geräteturner an den Schweizer Meisterschaften

megaphoneVereinsmeldung zu TSV RohrdorfTSV Rohrdorf
Die frischgebackenen Schweizermeister: Cyrill Hui, Noel Keusch, Luca Kaufmann

Die frischgebackenen Schweizermeister: Cyrill Hui, Noel Keusch, Luca Kaufmann

Nach einer erfolgreichen und langen Turnsaison durften sich Cyrill Hui, Luca Kaufmann und Noel Keusch am Wochenende vom 09./10. November in Yverdon-les-Bains an den lang ersehnten Schweizermeisterschaften in Einzelgeräteturnen mit den besten Geräteturnern der Schweiz messen.

Am Samstag absolvierten die drei Turner unter den Augen der vielen Zuschauer, darunter auch die mitgereiste Familie, Freunde und Fans des Aargauer Turnsports, ihren Wettkampf in der Kategorie 6. Die Erwartungen der Turner an sich selbst waren hoch, stand doch bei ausnahmslos jedem Wettkampf dieses Jahres mindestens einer der Jungs auf dem Treppchen. Noel Keusch gelangen alle Übungen auf den Punkt. Deshalb war ihm die Anspannung beim Rangverlesen aus den Gesichtszügen abzulesen. Hat es nach ganz oben gereicht? Ja - und wie! Mit einer phänomenalen Punktzahl von 47.55 Punkten konnte sich Noel als neuer Schweizermeister im der Kategorie 6 feiern lassen. Auch Luca, bei welchem sich kleinere Unsauberkeiten einschlichen, und Cyrill haben einen übers Ganze gesehen soliden Wettkampf gezeigt. Dass auch die beiden Turner zur Schweizer Spitze gehören, zeigen die Schlussränge 10 für Luca und 12 für Cyrill. In einem stark besetzten Teilnehmerfeld ergab dies für diese zwei Turner die verdiente Auszeichnung.

Da ihr Können am Sonntag in den Mannschaft-Wettkämpfen nochmals gefragt war, musste das Feiern warten. Der frisch gekrönte Schweizermeister Noel kam in der A-Mannschaft des Kanton Aargau zum Einsatz, Cyrill und Luca sollten in der Mannschaft B als Leistungsträger wertvolle Punkte erturnen. Obwohl Noel wiederum einen sehr guten Tag erwischte und dem Team viele Punkte einholte, kam die A-Mannschaft nie richtig auf Touren und musste sich in einem sehr hochstehenden Wettkampf mit dem 5. Schlussrang begnügen. Der Sieg ging verdientermassen an das einheimische Team Vaud, was den Lautstärkepegel und die Stimmung in der Halle massiv nach oben schiessen liess.

Die fünfköpfige B-Mannschaft startete gut in den Wettkampf. Bereits nach dem ersten Gerät tauchten sie ganz oben auf der Zwischenrangliste auf. Massgeblich daran beteiligt: Cyrill und Luca. Die leichte Enttäuschung, dass es am Vortag nicht weiter nach vorne gereicht hatte, steckten die beiden gut weg. Nach dem Motto: «Jetzt erst recht» lieferten sie richtig ab. Alle ihre Noten kamen in die Wertung. Luca wies schlussendlich die höchste Gesamtpunktzahl seines Teams auf und Cyrill verzauberte das Publikum sogar noch mit einer Höchstschwierigkeit am Sprung. Das Bild vom Rangverlesen am Samstag wiederholte sich, nur waren die Protagonisten diesmal Cyrill und Luca mit ihrem Team. Zur Freude aller Aargauer sollte auch der Ausgang des Krimis derselbe bleiben. Die Mannschaft Aargau 2 in der Kategorie B und damit auch Cyrill und Luca sind Schweizermeister. Hauchdünn gewannen sie mit 0.30 Punkten Vorsprung (auf 20 gewertete Übungen) den Titel.

Meistgesehen

Artboard 1