Trotz sommerlicher Temperaturen nahmen 100 Vereinsmitglieder und Gäste an der Jahresversammlung teil. Die obligaten Traktanden konnten zügig abgewickelt werden.

Der Verein darf wieder auf weiteres engagiertes Mitwirken unserer BegleiterInnen und des Vorstandes zurückblicken. Dieses freiwillige Tun im Dienste der kranken und sterbenden Menschen wurde mit Worten und einem kräftigen Applaus sehr herzlich verdankt. Die Einsätze haben gegenüber dem Vorjahr erneut zugenommen. Vermehrt sind Betreuungen bei Menschen mit einer Demenz gefragt und machen ca 40% unserer Einsätze aus. Wieder konnten einige BegleiterInnen aus dem Limmat- und Furttal dazu gewonnen werden, von anderen mussten wir uns verabschieden. Auch der wabe-Trauertreff entspricht weiterhin einem grossen Bedürfnis. Die Jahresrechnung schliesst erneut – dank der eingegangen Spenden - mit einem positiven Ergebnis. Claire Stiefel hat leider aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt aus dem Vorstand bekannt gegeben. Sie war seit 2004 zuerst als Begleiterin, später als Vorstandsmitglied für wabe tätig. Sie wird aber weiterhin den Trauertreff leiten. Ihr langjähriges Mitwirken wird mit einem Präsent und grossem Applaus verdankt. Als Nachfolge bez. Ergänzung wurden 2 Personen neu in den Vorstand gewählt: Doris Sartor und Markus Binder. Wir heissen beide im Vorstand herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Mit grossem Interesse wurde von den Anwesenden ein neues Projekt von wabe Limmattal zur Kenntnis genommen und unterstützt: In Ergänzung zum – seit Herbst 2016 – bestehenden Angebot der Alzheimervereinigung Kt. Zürich mit dem ‚Alzheimer-Café‘ (die Limmattalerzeitung hat darüber berichtet) wird ab Mitte Oktober 2017 ‚ wabe+‘ gestartet. Dieses neue Angebot richtet sich an Menschen mit einer Demenz zur Entlastung der betreuenden Angehörigen. 3 Mal pro Monat (in Ergänzung zum 1x pro Monat durchgeführten Alzheimer-Café) werden geschulte wabe-BegleiterInnen die Betreuung der Teilnehmenden übernehmen und nebst einem gemeinsamen Mittagessen einen aktivierenden Nachmittag gestalten. Die Finanzierung dieses Projektes übernimmt vorerst wabe Limmattal (in Zukunft ev. mit Beteiligung Dritter). Zu gegebener Zeit werden wir über dieses neue Projekt näher informieren.

Den musikalischen Abschluss der GV bildete ein Auftritt der ‚Singers of Joy‘ von Dietikon mit Gospels – bevor beim anschliessenden Apéro auch die zwischenmenschliche Kontakte gepflegt werden konnten.

                                                                                                          Peter Heinzer