Weiningen (ZH)

Weininger Seniorenausflug nach Spiez

megaphoneaus Weiningen (ZH)Weiningen (ZH)

Am schönen Mittwochmorgen fuhren 139 gutgelaunte Weiningerinnen und Weininger  mit drei Wäckerlin-Autobussen in Weiningen weg. Alle bekamen einen Anhänger mit einem der Buchstaben Z I E P und S. Nach Dietikon ging es auf die Autobahn Richtung Zentralschweiz. Auf der Fahrt begrüssten Mitglieder des Frauenvereins die Gäste und verteilten Fragebogen nach dem Fahrziel. Als Hinweis diente die Bemerkung, wo übernachtete damals die deutsche Fussball-Mannschaft nach dem berühmten Schweizer-Sieg? Die Zettel wurden vor Luzern eingezogen.  Bald kam der Vierwaldstättersee in Sicht und nach einem Loppertunnel Alpnach. Bei prächtigem Sonnenschein fuhren wir dem Sarner- und Lungernsee entlang. Der Blick auf die teilweise schneebedeckten Berge war wunderschön. Um elf Uhr fuhren wir über den Brünigpass, dann rechts vom Brienzersee und links vom Thunersee bis Spiez. Im geräumigen Speisesaal des Grandhotel Belvédère gab es ein feines Mittagessen.

Die Präsidentin des Frauenvereins Marie-Thérèse Miller hiess alle willkommen, besonders Pfarrer Christoph Frei und Gemeinderat Martin Henke. Sie dankte dem Gemeinderat für die Finanzierung des Ausflugs. Martin Henke hiess ebenfalls alle willkommen und dankte den Frauen für die Organisation des Ausflugs. Mit Spannung erwartete man die Bekanntgabe der Gewinner des Wettbewerbs. Vier Personen nannten Spiez. Die Auslosung ergab Jakob Schildknecht als Gewinner einer Spiezer Schokolade. Die andern drei bekamen vom Hotelier eine Flasche Wein. Auch die älteste Teilnehmerin Maria Pesenti und der älteste Teilnehmer Leo Niggli bekamen Spiezer Schoggi. Es gab auch die Geburtstage von Renate Bode und Manuela Martinez zu feiern. Die Rückfahrt erfolgte auf der Autobahn bis Bern, dann auf Landstrassen über Koppigen, Herzogenbuchsee, Langental, Rothrist, auf der Autobahn bis Dietikon und dann zurück in die Fahrweid und nach Weiningen.

Meistgesehen

Artboard 1