Unfreundliches und nasses Spätherbstwetter hielten sechzehn Wandergesellen nicht davon ab, an der vorletzten Wanderung 2017 teilzunehmen. Mit der S-Bahn gings von Dietikon nach Stettbach, mit dem Tram weiter nach Dübendorf, wo die Wanderung begann. Durch Geschäftshäuser hindurch marschierte man zur nahegelegenen Glatt. Mit der Wanderung durch reizvolle Landschaften, entlang dem Wasserlauf der Glatt sowie dem historischen Bibelweg folgend, stand eine Einkehr ins Dübi ICE - Restaurant bevor. Nach kurzer Rast, Weiterwanderung über Hermikon nach Fällanden. Dem Chimlibach entlang wurde bald der Bahnhof Schwerzenbach erreicht, wo die Wanderung mit der Heimfahrt nach Dietikon endete.

Kurt Huber