Am vergangenen Sonntag kehrte Teo Gheorghiu, vielen bekannt als Vitus im gleichnamigen Schweizerfilm, für ein Klavier-Rezital ins Schloss Waldegg zurück. Dort wurde ja seinerzeit mit dem «Wunderkind» eine Filmszene gedreht. Teo hat seinen Traum wahr gemacht und spielt nun als Pianist in aller Welt in grossen Sälen. In Zusammenarbeit mit dem Schloss, konnte Frag-Art auch die Idee verwirklichen,  den erfolgreichen Pianisten für ein Rezital in die Waldegg zurück zu holen. Im vollbesetzten Saal beeindruckte Gheorghiu das Publikum mit Werken von Bach, Albeniz, Granados, Debussy und Ravel. Bei den Zugaben flocht er mit viel Witz und sichtlicher Freude Werke ein, die er als Kind im Film spielte.  Für Publikum und Künstler wird dieses Rezital als einmaliges Erlebnis in schönster Erinnerung bleiben.

VON ANNIE LISCHER RAMSEYER