Oberkulm

Vereinsreise des Frauenturnvereins Oberkulm vom Bözberg bis Herznach

megaphoneaus OberkulmOberkulm
..

Frauenturnverein Oberkulm – vom Bözberg nach Herznach - 6. September 2020

Der Frauenturnverein Oberkulm führte seine Turnfahrt in der näheren Umgebung durch. Erstmals nach vielen Jahren gab es nur eine eintägige Reise. Coronabedingt wollte man nicht allzulange mit Masken im öV unterwegs sein. Deshalb reisten 12 Frauen mit der Bahn bis Brugg und von dort mit dem Postauto auf den Bözberg. Im Restaurant Vierlinden gab es den Startkaffee, bevor gewandert wurde. Bald erreichte man die Stelle, wo die Nagra eine Tiefenbohrung durchführt, um herauszufinden, ob sich der Standort zur Lagerung radioaktiver Abfälle eignen würde. Weiter gings durch den Wald bis zur Linde von Linn. Dieser Baum ist ca. 800 Jahre alt und hat einen Umfang von 11 Metern. Da es den ganzen Tag bewölkt war, reichte die Sicht nicht bis in die Alpen, jedoch hinüber zur Habsburg, hinunter ins Aaretal und zu den sanften Hügeln des Tafeljuras. Die Route führte durch das Sagimülitäli, wo man den höchsten Wasserfall im Aargau erleben kann. Mit seinen 5,3 Metern ist er nicht sehr imposant, jedoch sehr idyllisch gelegen. Am Ausgang des Tals liegt der stillgelegte Bahnhof von Effingen. Anschliessend wanderte die Gruppe nach Zeihen und hinauf auf den Eichhof, der oberhalb Herznach liegt. Bei diesem Agrotourismushof verweilte man bei einem Apéro mit Käseplatte. Die Wanderung war aber noch nicht zu Ende, hinunter gings durch Wald und Wiesen, vorbei an einer Antilopenfarm bis nach Oberherznach und mit dem Postauto über die Staffelegg bis Küttigen. Im Restaurant Traube genossen alle ein feines Essen und stiessen auf die gelungene Turnfahrt an, bevor man wieder mit öV ins Wynental zurückkehrte.

Meistgesehen

Artboard 1