Mit einer der grössten Gruppe der Schweiz besuchten die Dietiker Trychler das eidgenössische Trychler- und Schellertreffen am letzten Augustwochenende in Meiringen.

Punkt 11.11 Uhr begann die Reise bereits am Freitagmorgen. Mit dem Car fuhr die rund 40 köpfige bestgelaunte Gruppe Richtung Thun.

Am Schiffshafen in Thun wartete das eigens gemietete Schiff MS Stockhorn auf die Trychler und Chlepfer. Danach ist rund 2 Stunden gemütlichkeit auf dem See angesagt, mit feinem Essen, Bier vom Fass und sensationeller Wetterstimmung.

In Spiez angekommen erwartete uns bereits wieder unser Bus und die Reise ging weiter nach Aeschiried ins bekannte Ausflugsrestaurant Chämihütte. 

Im originellen Glockensaal mit mechanischem Glockengeläute, feinem Essen, top Unterhaltung mit den Geschwister Erne und Papa wurde unser Abend zu einem absoluten Highlight.

Um 23.00 Uhr ging anschliessend die Fahrt weiter nach Meiringen wo wir um Mitternacht im Hotel ankamen.

Nach dem Zimmerbezug spaltete sich die Gruppe, die Einen gingen noch ins Fest - Getümmel des Eidgenössischen, die Andern führten noch grosse Diskussionen an der Hotelbar und der Rest ging ins Bett und träumten vom erlebnisreichen Tag.

Am Samstagmittag formierte sich die Gruppe zu ihrem nächsten Ausflug. Mit der Seilbahn ging es zur Mädisalp wo wir uns bei einem feinen Mittagessen wiederum 3 Stunden verweilten.

Nach der Tal-Abfahrt wurde noch rund eine Stunde Bettruhe angeordnet und anschliessend marschierten wir das erste Mal offiziell mit Chlepfer und Trychler durch Meiringen und auf dem Festgelände auf.

Der Abend gehörte den hunderten Gleichgesinnten die das eidgenössische, traditionelle Brauchtum Trychle und Chlepfe pflegen.

Der grosse Festumzug mit 180 Gruppen und über 4000 Trychlern auf 2 Umzugsrouten war der sonntägliche Höhepunkt in Meiringen.

Obwohl uns eine der letzten Umzugsnummern zugeiteilt wurde zeigten sich die Dietiker Trychler von der besten Seite.

Nebst den rund 45 Trychler und Chlepfer reisten am Sonntag noch unser Ehrendamen, Bluemeitli, ein beherzter Buebetrychler und unser Sujetwagen in Meiringen an.

Viele Umzugs-Zuschauer mochten staunen als die über 50 köpfige Dietiker Gruppierung über die Umzugsstrecke marschierte.

Schlussendlich durften wir feststellen, dass wir Limmattaler wo das Trychle und Chlepfe eher als exotisch gilt eine der grössten Gruppe der Schweiz sind. 

Nach bekanntgabe des nächsten Eidgenösischen (Märsttten) nahmen wir um 18.00 Uhr unsere Heimreise wiederum mit dem Car unter die Räder.

Müde, feucht vom Regen aber mit vielen schönen Erinnerungen und Eindrücken.

Trychlergruppe Dietikon