wht. Beim ersten Gewerblerschiessen um den “Kleinkaliber-Gewerbe-Cup“ zwischen den Gewerbevereinen Urdorf und Zürich-Albisrieden in der Schiessanlage Bergermoos gewannen die Urdorfer knapp mit 87,5 gegen 86,5 Durchschnittspunkten. Beste Einzelschützen wurden Monika Rapold (Albisrieden) mit 95 und Marcel Peter (Urdorf) mit 93 Punkten.

Vor rund einem Jahr haben sich die Sportschützen Urdorf (der Rest der ehemaligen Feldschützengesellschaft Urdorf) und die Sportschützen Albisrieden (Untersektion des Schiessvereins Zürich 9) zum neuen Verein Sportschützen Albisrieden-Urdorf zusammengeschlossen. Die Vereinbarungsverträge sind mittlerweile rechtens und die neuen Statuten in Kraft. Abgeschlossen ist zudem die erste Sanierungs- und Renovationsetappe (Technische Einrichtungen und Schützenstube). Damit ist die 50-m-Anlage im Bergermoos rundherum intakt und in funktionstüchtigem Zustand.

Gewerbler zielten gut

Mit dem Eidgenössischen Volksschiessen, verbunden mit einem Einladungswettkampf für Behörden-, Militär-, und Verbands-und Vereinsvertretern im letzten Herbst, meisterte die Anlage die Feuertaufe noch im letzten Herbst einen ersten grossen Ansturm hervorragend. Nun wurde die neue Kleinkaliber-Schiesssaison im Bergermoos mit einer Premiere eingeläutet.

Dieser Tage trafen sich die Mitglieder der Gewerbevereine der Gemeinden Urdorf und aus Zürich-Albisrieden zum einem Schützenwettstreit. Das Überraschende vorweg. Einige „Gewerbler“ behielten eine ruhige Hand, zielten genau, waren treffsicher und wurden mit bemerkenswerten Resultaten belohnt. Andere dagegen hatten etwas mehr Mühe mit den Tücken des Objekts, für sie galt eher das Motto „Mitmachen kommt vor dem Rang.

Für die Gruppenrangliste wurde der Resultatdurchschnitt von je 50 Prozent der teilnehmen Schützinnen und Schützender beiden Vereine gewertet. Die Tagesform entschied zu Gunsten der Urdorfer, die mit einem Durchschnitt von 87,5 um einen Punkt besser abschnitten als die Albisrieder. Die Stadtzürcher stellten dafür mit Monika Rapold (95 Punkte) die resultatbeste Einzelschützin. Sie wurde zusammen mit Marcel Peter, dem höchsten Urdorfer (93 Punkte), mit je einem Zinnbecher ausgezeichnet.

Geselligkeit nach dem Sport

Ausgeklungen ist der sportliche Wettkampf mit einem feinen Nachtessen, mit Gedankenaustausch und regem Fachsimpeln in der Schützenstube. Geselligkeit war zusammen mit der Rangverkündigung gross geschrieben. Nicht allzu oft treffen sich schliesslich Gewerbetreibende bei einem solch ungezwungenen Anlass. Nachdem der siegreichen Mannschaft ein Wanderpokal übergeben wurde hat man sich spontan für eine zweite Auflage des „Kleinkaliber-Gewerbecups“ im nächsten Jahr verabredet.

Bestenliste. Einzel: 1. Monika Rapold (Albisrieden) 95. 2. Marcel Peter (Urdorf) 93. 3. Marco Mordasini (U) 91. 4. Okan Pelek (A) 90. 5. Stefan Schmid (U) 90. 6. Beat Hubler (U) 88. 7. Didier Maret (A) 87. 8. Andrea Winkler (U) 86. 9. David Hofmann (U) 85. 10. Koni Seglias (U) 85. 11. Josef Kälin (A) 84. 12. Francesco Cantaffa (A) 82. 13. Thomas Greuter (A) 82. 14. Sabrina Rüegg (U) 82. 15. Patricia Treichler (A) 82.. -- 29 klassiert --Vereine: 1. Urdorf 87.5. 2. Albisrieden 86.5.