Dietikon

Tagesreise des Bürgerlich Liberalen Frauentreffs(BLF)

megaphoneaus DietikonDietikon

Die Tagesreise des BLF startete dieses Jahr unter dem Motto „Lass dich überraschen“. Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Präsidentin 29 Reisende begrüssen. In Schönenberg auf dem Hirzel erwartete uns der obligate Kaffee mit Gipfeli.

Gespannt war man auf das nächste unbekannte Ziel. Zügig fuhr der Chauffeur Richtung Linthebene. Treffpunkt war das grösste Bäckereimuseum der Schweiz. In Benken erwartete uns der Inhaber Paul Wick, welcher uns mit Stolz sein grosses Imperium vorstellte. Zur Einführung erläuterte er mit Witz und Humor das Leben als Bäcker von anno dazumal bis heute. Bei einem individuellen Rundgang durch das einzigartige Museum in authentisch hergerichteten Räumlichkeiten sah man u.a. Hunderte von Schockoladenformen für Osterhasen, Weihnachtskläuse oder alte Arbeitsgeräte und Maschinen. Eindruck machte ebenfalls eine 180 Jahre alte, grosse Glacemaschine. Auf 600 m2 befinden sich hier grosse und kleine Bäcker-Utensilien von 1550 bis 1950.  Ebenfalls bestaunte die Gesellschaft wie früher in unserem Land gelebt und gewohnt wurde. Zu sehen waren beispielsweise ein altes Schlafzimmer, Stube, Küche, Waschküche oder ein WC.

Nach einer weiteren Präsentation von Wick wurde uns zur Stärkung im Restaurant Brezelstube ein köstliches 3-Gang Mittagessen serviert.

Durch eine schöne Landschaft und das Sernftal hinauf fuhren wir zur nächsten Station, der Mineralquelle Elm. Bei der kurzen Besichtigung erfuhren wir Interessantes über die Quelle und die Marke Elmer Citro. Ein kleiner Wermutstropfen war, dass der Produktionsprozess nicht verfolgt werden konnte, da die Maschinen in der Abfüllhalle bereits still standen. So spazierte man kurzerhand durch das Dorf zum Laden der Skilegende Vreni Schneider, wo uns Chauffeur Willy Hasler erwartete.

Das letzte Highlight auf der Rückreise war ein Stopp bei Läderach Schoggi in Bilten, wo die Damen die Gelegenheit nutzten, etwas Feines für Leib und Seele einzukaufen. Beladen mit Süssigkeiten fuhren die Ausflügler nach einem erlebnisreichen Tag auf direktem Weg heim. Dankbar nahmen die Teilnehmenden die im Car angebotenen süssen Aprikosen auf der Rückfahrt ins Limmattal entgegen.

Ein gelungener Tag ging zu Ende.

Susi Molteni

Meistgesehen

Artboard 1